Abo
  • Services:

Macbook Pro

30 Stunden Akkulaufzeit mit Android

Golem.de konnte in Barcelona einen kurzen Blick auf CUPPs umgebaute Macbook-Pro-Systeme werfen. Mit zusätzlich eingebauten ARM-Prozessoren und Mobilbetriebssystemen wie Android oder Ubuntu für Netbooks werden sie zu Langläufern.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro mit Android
Macbook Pro mit Android

Das Team vom norwegischen Unternehmen CUPP Computing zeigt auf dem Mobile World Congress 2011 zwei umgebaute Macbook-Pro-Systeme. Bei beiden wurde ein ARM-Prozessor an den Notebookchipsatz angebunden, so dass dieser ebenso wie die Notebook-CPU auf Hardwarekomponenten des Rechners zugreifen kann. Auf dem einen Macbook Pro wurde das mit einer Netbook-Variante von Ubuntu-Linux gezeigt, auf dem anderen lief Android. Die Steuerung erfolgte dabei über das Touchpad und die Tastatur.

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Im Betrieb kann nahtlos zwischen Mac OS X und dem auf dem ARM-Prozessor laufenden Betriebssystem gewechselt werden. Das erfolgt mittels eines in der Öffnung für den Kensington-Lock platzierten Schalters. Während etwa Android auf der ARM-CPU aktiv ist, schlafen dann die x86-CPU und damit auch Mac OS X - und umgekehrt.

Die ARM-CPU kann deutlich stromsparender arbeiten und das umgebaute Macbook Pro in diesem Modus nicht nur einige Stunden, sondern bis zu 30 Stunden im Akkubetrieb durchhalten. Damit kann der Rechner dann unter Android oder Ubuntu ständig zur Verfügung stehen, etwa um E-Mails zu schreiben oder im Internet zu surfen. Der kleine Zweitcomputer im Mac lässt sich aber auch komplett abschalten.

  • CUPP - Android auf dem Macbook Pro (Bild: CUPP)
  • CUPP - Android auf dem Macbook Pro (Bild: CUPP)
  • CUPP - Ubuntu auf dem Macbook Pro (Bild: CUPP)
CUPP - Android auf dem Macbook Pro (Bild: CUPP)

Die Platine mit dem stromsparenden Prozessor vom Typ OMAP ARM A8 hat CUPP im Macbook-Pro-Gehäuse verstaut. Dafür musste das DVD-Laufwerk ausgebaut werden. USB-Schnittstelle und Micro-SD-Steckplatz stecken im DVD-Slot des Geräts.

CUPP Computing will seine Technik noch 2011 als fertiges Produkt anbieten, vermutlich als Zusatzmodul für Apple-Notebooks. Auch mit einem PC-Notebook demonstrierten die Norweger ihre Hybridcomputer-Technik CISS bereits. Konkrete Produkt- und Preisankündigungen gab es bisher nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

tomek 19. Feb 2011

Die Hardware dürfen die doch ändern wie sie wollen. Und Software? Welche Software soll...

wirry 18. Feb 2011

ups, mein Fehler, hab nur die Screenshots angeguckt. Aber auch im Video sieht man nur das...

Netspy 18. Feb 2011

Natürlich zählt nur der IDLE-Betrieb. Vermutlich stellst du dir darunter einfach nur was...

Der Kaiser! 18. Feb 2011

Der Kaiser! 18. Feb 2011

Intel/Microsoft? Wer weiss.. Werden sie nicht drumherum kommen. Hast mal Linux Mint...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /