Abo
  • Services:
Anzeige
Stanford Cancer Center (Bild: Stanford Cancer Center)
Stanford Cancer Center (Bild: Stanford Cancer Center)

Gerücht

Steve Jobs soll in Krebsklinik sein (Update)

Laut den Berichten von zwei US-Skandalblättern lässt sich Steve Jobs im Stanford Cancer Center wegen Krebs behandeln. Der National Enquirer will Fotos besitzen, die einen schwer abgemagerten Mann zeigen.

Zwei US-Medien berichten, dass sich Apple-Chef Steve Jobs in der Krebsklinik Stanford Cancer Center im kalifornischen Palo Alto behandeln lasse. Laut dem Boulevardmagazin The National Enquirer hat der 55-Jährige nur noch sechs Wochen zu leben. Er unterziehe sich einer Chemotherapie, weil der Krebs zurückgekehrt sei. Das Skandalblatt liefert dazu Bilder eines Mannes im schwarzen Rollkragenpullover, der bis aufs Skelett abgemagert ist. Das Gesicht der Person ist jedoch nicht zu erkennen. Auch das Onlineklatschblatt RadarOnline.com berichtet, dass sich Jobs in der Klinik behandeln ließ.

Jobs hatte vor vier Wochen eine krankheitsbedingte Auszeit genommen. 2004 war der Unternehmensgründer während seiner ersten Auszeit erfolgreich an der Bauchspeicheldrüse operiert worden. Er war an einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt, einem neuroendokrinen Inselzellentumor. 2009 nahm er eine zweite Auszeit, um sich im Methodist University Hospital in Memphis, Tennessee, einer Lebertransplantation zu unterziehen. Neuroendokrine Inselzellentumore in der Bauchspeicheldrüse können sich in die Leber ausbreiten. Jobs leide wieder unter Gewichtsverlust, berichtete das Wall Street Journal.

Anzeige
  • Steve Jobs, Eric Schmidt, Larry Ellison, Mark Zuckerberg und andere mit dem US-Präsidenten (Foto: Pete Souza, Weißes Haus)
Steve Jobs, Eric Schmidt, Larry Ellison, Mark Zuckerberg und andere mit dem US-Präsidenten (Foto: Pete Souza, Weißes Haus)

Erst am 11. Februar 2011 hatte das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet, dass Jobs sehr aktiv sei und den Konzern von seiner Villa im kalifornischen Woodside aus weiterführe. Er berufe Konferenzen des Apple-Managements in seiner Villa ein und nehme an Telefonkonferenzen teil. Der 55-Jährige wurde demnach erst in den vergangenen Wochen auch auf dem Apple-Campus in Cupertino gesehen, wo er sich mit einem seiner Manager unterhielt. Jobs habe auch vor seiner Auszeit öfters von zu Hause aus gearbeitet.

Gegen die Darstellung der Boulevard-Blätter spricht auch, dass Jobs, Google-Chef Eric Schmidt und Mark Zuckerberg von Facebook heute in San Francisco mit Präsident Barack Obama zusammentreffen sollen.

Nachtrag vom 18. Februar 2011, 17:17 Uhr

Wie berichtet, nahm Jobs an dem Treffen mit Obama teil. Ein offizielles Foto des Weißen Hauses zeigt ihn an der Seite des Präsidenten sitzend. Jobs macht auf dem Bild, das ihn von hinten zeigt, keinen stark abgemagerten Eindruck.


eye home zur Startseite
zhangyuying 15. Apr 2015

Verwandeln Sie Ihr iDevice in einem Dashboard-Kamera mit Car Camera DVR. Es ist ideal für...

Der_fromme_Blork 18. Feb 2011

Genau so verschwunden wie der Millionen-Bestechungsversuch nach explodierten iPod.

netzchappe 18. Feb 2011

Du hast verstanden, dass neue und inovative Produkte irgendwann mal von jemandem...

Der_fromme_Blork 18. Feb 2011

Das nennt sich Erfahrung. So abgemagert wie der Steve auf dem Bild zu sehen ist sehen...

der_wahre_hannes 18. Feb 2011

Rein zufällig haben sie das: http://www.blick.ch/news/ausland/hat-er-nur-noch-wenige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    serra.avatar | 21:43

  2. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    User_x | 21:39

  3. Uploadfilter

    Cok3.Zer0 | 21:36

  4. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    User_x | 21:31

  5. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    maxule | 21:30


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel