Abo
  • IT-Karriere:

Windows Phone 7

Kamera-App soll überarbeitet werden

Microsofts Windows-Phone-7-Team will die Einstellungen der Kamera-App überdenken. Nutzer kritisierten, dass sich die Kamera-App keine Einstellungen merkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Windows-Phone-7-Team arbeitet daran, Fehler zu beseitigen und neue Funktionen hinzuzufügen. Dass die Kamera-App jedes Mal mit den Grundeinstellungen startet und vorherige Einstellungen vergisst, ist jedoch laut Microsoft-Mitarbeiter Brian Seitz kein Fehler, sondern eine Designentscheidung gewesen. Man sei davon ausgegangen, dass es bei Schnappschüssen besser sei, die Standardeinstellungen zu verwenden, statt sich daran erinnern zu müssen, wie die Einstellungen für das davor geknipste Bild gewesen seien. Aufgrund der Kritik werde nun überlegt, ob es eine bessere Option gebe.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Das Problem ergibt sich dadurch, dass die Kamera-App bei jeder Unterbrechung etwa durch die Stromsparfunktion, einen Anruf oder sonstige Aktionen neu eingestellt werden muss, wenn die Standardeinstellungen nicht gewünscht sind. Das kann nach Erfahrung von Golem.de durchaus stören.

Die Kritik wurde auch im offiziellen Windows-Phone-Blog geäußert - dort wurde zwar honoriert, dass Microsoft nun seine Windows-Phone-7-Pläne für dieses Jahr dargelegt hat. Es wurde aber auch gemahnt, dass das Windows-Phone-7-Team offener in der Kommunikation und schneller im Veröffentlichen von Updates werden müsse.

Im Blog hatte Microsoft in dieser Woche unter anderem angekündigt, dass das erste große Windows-Phone-7-Update mit der angekündigten Zwischenablagenfunktion und Leistungsschub für Apps in den ersten zwei Wochen des März 2011 erscheint. Eine Twitter-Unterstützung soll in der zweiten Jahreshälfte 2011 in den People Hub integriert werden. Für diesen Zeitraum ist auch die Anbindung an den Onlinespeicher Windows Live Skydrive und ein Update auf eine mobile Version des Internet Explorer 9 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

borstel 17. Feb 2011

den wünsch ich Dir auch ;-)

redex 17. Feb 2011

...beim USB Massenspeichermodus gingen die Entwickler auch davon aus das die Kunden VIEL...

Kranked 17. Feb 2011

Also bei mir (am Beispiel Mozart) ist es so: Mein Mozart kann Videos in 720p aufnehmen...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /