Motorola Xoom

Tablet mit Android 3.0 kostet 800 US-Dollar

Motorolas Android-3.0-Tablet Xoom wird für 800 US-Dollar mit WLAN-, UMTS- und LTE-Unterstützung auf den Markt kommen. Wer auf UMTS und LTE verzichtet, zahlt 600 US-Dollar für das Xoom.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Xoom
Motorola Xoom

In den USA will Motorola das Xoom zunächst nur über den Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless anbieten. Mit UMTS-, LTE- und WLAN-Unterstützung werde das Tablet ohne Vertrag dann 800 US-Dollar kosten, erklärte der Motorola-Chef Sanjha Jha Hothardware.com. Obwohl das Tablet noch in diesem Monat in den USA auf den Markt kommen soll, wollte Motorola bislang keinen Preis für das Gerät verraten.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

Das Xoom wird es auch in einer Nur-WLAN-Version geben, die dann keine UMTS- und LTE-Unterstützung bietet. Diese Xoom-Variante will Motorola für 600 US-Dollar anbieten. In Europa wird das Xoom frühestens im April 2011 auf den Markt kommen, es kann aber auch bis Ende Juni 2011 dauern, bis es das Tablet hierzulande zu kaufen gibt.

  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
Motorola Xoom

Im Xoom arbeitet Nvidias ARM-Prozessor Tegra 2 mit zwei Cortex-A9-Kernen und 1 GHz Taktfrequenz. Das 10,1-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Neben der Hauptkamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln gibt es für Videotelefonate eine 1-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Als Zubehör will Motorola eine drahtlose Tastatur und eine Dockingstation auch als Ständer für das Tablet anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ip (Golem.de) 18. Feb 2011

einmal hat sich versehentlich Euro in die Meldung geschlichen. Der Fehler wurde...

RazorHail 17. Feb 2011

du solltest dich vielleicht mal etwas mehr übe die hardware des xooms informieren bevor...

alwas 17. Feb 2011

die Lizenzen für z.B. UTMS und co. machen oft nen gutes stück vom preis aus.

flasherle 17. Feb 2011

wad der in dem Video spiel ist das ein nachfolger von descent?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /