• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola Xoom

Tablet mit Android 3.0 kostet 800 US-Dollar

Motorolas Android-3.0-Tablet Xoom wird für 800 US-Dollar mit WLAN-, UMTS- und LTE-Unterstützung auf den Markt kommen. Wer auf UMTS und LTE verzichtet, zahlt 600 US-Dollar für das Xoom.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Xoom
Motorola Xoom

In den USA will Motorola das Xoom zunächst nur über den Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless anbieten. Mit UMTS-, LTE- und WLAN-Unterstützung werde das Tablet ohne Vertrag dann 800 US-Dollar kosten, erklärte der Motorola-Chef Sanjha Jha Hothardware.com. Obwohl das Tablet noch in diesem Monat in den USA auf den Markt kommen soll, wollte Motorola bislang keinen Preis für das Gerät verraten.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Haufe Group, Bielefeld

Das Xoom wird es auch in einer Nur-WLAN-Version geben, die dann keine UMTS- und LTE-Unterstützung bietet. Diese Xoom-Variante will Motorola für 600 US-Dollar anbieten. In Europa wird das Xoom frühestens im April 2011 auf den Markt kommen, es kann aber auch bis Ende Juni 2011 dauern, bis es das Tablet hierzulande zu kaufen gibt.

  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
  • Motorola Xoom
Motorola Xoom

Im Xoom arbeitet Nvidias ARM-Prozessor Tegra 2 mit zwei Cortex-A9-Kernen und 1 GHz Taktfrequenz. Das 10,1-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Neben der Hauptkamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln gibt es für Videotelefonate eine 1-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Als Zubehör will Motorola eine drahtlose Tastatur und eine Dockingstation auch als Ständer für das Tablet anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

ip (Golem.de) 18. Feb 2011

einmal hat sich versehentlich Euro in die Meldung geschlichen. Der Fehler wurde...

RazorHail 17. Feb 2011

du solltest dich vielleicht mal etwas mehr übe die hardware des xooms informieren bevor...

alwas 17. Feb 2011

die Lizenzen für z.B. UTMS und co. machen oft nen gutes stück vom preis aus.

flasherle 17. Feb 2011

wad der in dem Video spiel ist das ein nachfolger von descent?


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
    UX-Designer
    "Computer sind soziale Akteure"

    User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
    Ein Porträt von Louisa Schmidt

    1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
    2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
    3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

      •  /