Abo
  • Services:
Anzeige
Auswärtiges Amt: Umstieg auf Windows nach massiven Mitarbeiterprotesten

Auswärtiges Amt

Umstieg auf Windows nach massiven Mitarbeiterprotesten

Beschwerden der Mitarbeiter haben bewirkt, dass das Auswärtige Amt seine Clientrechner von Linux auf Windows XP umstellt. Das belegt ein internes Rundschreiben der IT-Abteilung.

90 Prozent der Mitarbeiter im Auswärtigen Amt, auf deren Rechnern Linux und Windows parallel installiert sind, nutzen vornehmlich die Windows-Version, wie ein internes Rundschreiben belegt, das netzpolitik.org vorliegt. Grund seien die vielen "ungelösten Interoperabilitätsprobleme", durch die die "Kommunikation und damit die Arbeitsfähigkeit zum Teil beeinträchtigt ist." Vor allem der Dokumententausch mit anderen Ressorts habe Probleme bereitet.

Anzeige

Die IT-Abteilung im Auswärtigen Amt beklagt, dass kein anderes Ressort dem Ansatz des Außenministeriums gefolgt sei. Zudem sei "ein übergreifendes Projekt zur Entwicklung eines Open Source Bundesclients" im Sommer 2010 vom Bundesministerium des Inneren (BMI) eingestellt worden, heißt es im Memorandum des Leiters des IT-Referats Michael Groß.

"Dies überforderte die Ressourcen der eigenen IT und ist auf Grund der Alleinstellung des AA und des damit verbundenen Aufwands - auch dies hat uns die Organisationsberatung mit Zahlen belegt - auf lange Sicht sogar teurer als der konventionelle Ansatz im Geleitzug mit anderen Bundesressorts."

McKinsey-Studie sagt höhere Kosten voraus

Die besagte Organisationsberatung ist das McKinsey Institut, das in einer Studie vom 19. März 2010 allerdings notiert, die Windows-Single-Boot-Variante sei "technisch möglich und aus Nutzersicht attraktiv, jedoch teuer, aufwendig und als Schritt schwer vermittelbar". Zudem bringe die Migration zu Windows "mittelfristig signifikante Lizenz- und Migrationskosten."

Dennoch hatte das Auswärtige Amt bereits im August 2010 beschlossen, die Arbeitsplatzrechner wieder komplett auf Windows umzustellen. 2011 sollen zunächst 3.000 Rechner in der Zentrale und in den Auslandsvertretungen auf das "vertraute" Windows XP umgestellt werden. Die übrigen 9.000 Arbeitsplätze sollen ab 2012 auf Windows 7 mit Office 2010 umgestellt werden, samt Outlook als neuem Mailsystem mit integrierter Kalender- und Kontaktfunktion.

Auswärtiges Amt spricht von gleichbleibenden Kosten

In der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des SPD-Abgeordneten Oliver Kazcmarek heißt es zu der Kostenfrage: "Es entstehen keine mittelbaren Kosten, im Gegenteil, durch die Einführung von standardisierten Softwareprodukten und die Nutzung von im Bund bereits vorhandenen Softwarelösungen sowie Hardwareproduktpaletten werden Effizienzgewinne (insbesondere im Hardwarebereich und bei nachfolgenden Betreuungsaufgaben) erwartet."

Die entlastete IT-Betreuung soll Mitarbeiter besser betreuen können, "weil die IT-Mitarbeiter nicht mehr eine Vielfalt von PC-Varianten mit ganz unterschiedlichen Problemen zu bearbeiten haben."


eye home zur Startseite
taudorinon 18. Feb 2011

Deswegen sollten solche Dinge vor einer Migration geprüft werden. In vorliegendem Fall...

spanther 18. Feb 2011

Ja das weiß ich doch, aber ich sprach doch nicht über die Firma :) Natürlich...

RioDerReiser 18. Feb 2011

Als ich fühle mich in meiner Erfahrung bestätigt, das die Einführung von Linux zwar eine...

Highcoder 18. Feb 2011

...? Hab mich grad erst hier angemeldet. Bisher hab ich nur die News und kommentare...

Beinemann 18. Feb 2011

du könntest recht haben. diese tirade macht pamphlete salonfähig.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wartbarkeit

    IchBIN | 08:30

  2. Re: Anschlüsse!

    gaym0r | 07:59

  3. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  4. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    Vollstrecker | 07:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel