Abo
  • Services:

Ausgedacht

Gruppe Nokia Plan B war ein Gag

Die Gruppe Nokia Plan B hat offenbar nie existiert. Der Betreiber der Plattform hat getwittert, in Wahrheit gebe es keine jungen Anleger, die gegen die Konzernführung rebellieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausgedacht: Gruppe Nokia Plan B war ein Gag

Die Gruppe Nokia Plan B, die sich in dieser Woche als Vereinigung kritischer Investoren vorgestellt hat, hat nie existiert. "Es gibt keine 'neun jungen Anleger', nur einen sehr gelangweilten Entwickler, der sein iPhone wirklich liebt", twitterte der Betreiber der Webplattform Nokia Plan B am 16. Februar 2011.

  • Plan B - laut Twitter-Eintrag nur ein Scherz
Plan B - laut Twitter-Eintrag nur ein Scherz
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Hays AG, Hessen

Nokia und Microsoft hatten angekündigt, Windows Phone 7 als primäres Betriebssystem auf Nokia-Geräten einzusetzen. Daraufhin hatte sich die Gruppe Nokia Plan B als Vereinigung kritischer Investoren ausgegeben und fundierte Forderungen für die Zukunft des Mobiltelefonherstellers gestellt. Nokia Plan B wollte das Bündnis des Handyherstellers mit Microsoft wieder zurückfahren, Nokia-Firmenchef Stephen Elop entlassen und durch einen Manager mit Erfahrungen in der internationalen Mobilfunkbranche ersetzen. Das Linux-basierte Betriebssystem Meego sollte zur wichtigsten Plattform für Nokia-Smartphones werden. Angeblich nach ablehnenden Reaktionen von institutionellen Anlegern auf die Vorschläge stellte Nokia Plan B wenig später die Aktivitäten ein. Die Website und die Facebook-Seite von Nokia Plan B gingen offline.

Das Wall Street Journal, die Nachrichtenagentur Bloomberg, die finnische Presse und auch Golem.de hatten über die Aktivitäten von Nokia Plan B berichtet. Da Nokia Plan B nicht auf E-Mail-Anfragen antwortete, berichteten wir von einer Gruppe, die nach "eigenen Angaben aus neun jugendlichen Kleinaktionären" bestand.

Nokia Plan B stellte sich zwar als Gag heraus, dabei kamen aber reale Bedenken zum weiteren Kurs des Unternehmens zum Ausdruck. Der Kurs der Nokia-Aktie brach seit der Bekanntgabe des Bündnisses mit Microsoft um 25 Prozent ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 33,49€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

The Howler 21. Feb 2011

Du musst doch den ganzen Tag schmerzen haben ;) Konntest du dem was ich geschrieben habe...

Abseus 18. Feb 2011

wenn du den ganzen Artikel gelesen hättest, wüsstest du auch... ...Da Nokia Plan B nicht...

Abseus 18. Feb 2011

lesen bildet. sagt man... Das Wall Street Journal, die Nachrichtenagentur Bloomberg, die...

ps7 17. Feb 2011

zb domains löschen

dEnigma 17. Feb 2011

Das Vorschaubildchen zu dieser News ist etwas verwirrend, da ich mir keinen Reim auf...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /