Abo
  • Services:

C3 Technologies

3D-Städtekarten für App-Entwickler

Die schwedische Firma C3 Technologies will für App-Entwickler 3D-Karten lizenzieren. Diese sollen sich vor allem durch realistische Gebäudemodelle und -texturen auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,
C3 Technologies: 3D-Städtekarten für App-Entwickler

C3 Technologies hat auf dem Mobile World Congress 2011 seine Lösung für 3D-Städtekarten mit realistischen Gebäudemodellen gezeigt. Rund 100 Städte hat die Firma aus Linköping, Schweden, für verschiedene Anwendungen im Angebot, darunter London, San Francisco, New York, Kopenhagen und Barcelona. Weitere 22 sollen in diesem Jahr folgen. C3 zeigte auch eine Vorabversion von Berlin, von der allerdings keine Bilder aufgenommen werden durften.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. AKDB, Regensburg

Die Bilder zur Erzeugung der Karten würden automatisch von Flugzeugen gesammelt und dann zusammengesetzt, erklärte Mattias Åström, Chef von C3. Die Firma nutzt ihren militärischen Hintergrund; sie war Teil des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. Die Abweichung der Daten von den Vorbildern soll bei etwa zehn Zentimetern liegen. Für die Anzeige der Karten ist zwingend eine Onlineverbindung notwendig, denn die zugrundeliegenden Daten liegen auf Amazon-Servern, von denen sie zu den Clients gestreamt werden.

Einer der ersten Lizenznehmer von C3 ist die britische Webseite yell.com. Dort sind 3D-Modelle der Stadt London bereits in einer Betaversion zu sehen.

Ziel der Firma ist es allerdings, die 3D-Städte für Entwickler auf iOS- und Android-Geräten interessant zu machen. Eine entsprechende Anwendung zeigte C3 auf einem iPad. Für die Einbindung von Karten von C3 bietet die Firma ein SDK, das Karteninformationen von San Francisco und London beinhaltet. Außer Städte anzeigen kann C3 auch Innenräume modellieren, was sich etwa für Einkaufzentren anbieten würde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 179€

Hauptauge 17. Feb 2011

Wenn Euch dabei schon einer abgeht, schaut Euch mal die Filme zu Earthmine an. Da gibts...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /