Abo
  • Services:

Playstation-Tablet

Sony soll an iPad-Konkurrent für Gamer arbeiten

Entwickler aus mehreren Sony-Abteilungen arbeiten offenbar an einem Android-Tablet für Gamer. Die Playstation Suite (PS Suite) soll vorinstalliert sein und ein Tegra-2-Chip für ausreichend Leistung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Tablet: Sony soll an iPad-Konkurrent für Gamer arbeiten

Kaum ist das Playstation-Phone Xperia Play offiziell vorgestellt, da gibt es auch schon die nächsten Gerüchte über neue Sony-Hardware. Engadget will von zwei unabhängigen, verlässlichen Quellen erfahren haben, dass Sony an einem auf Gaming, Video- und Musikwiedergabe ausgerichteten Tablet mit dem Codenamen S1 arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Jürgen Gadke Services, Leipzig
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main

Das Gerät soll mit Tegra-2-CPU, 9,4-Zoll-Touchscreen mit 1.280 x 800 Pixeln, zwei Kameras, WLAN, USB-Host-Port, Android 3.0 Honeycomb, Sony-eigenem Homescreen und der PS Suite kommen und ein Playstation-Logo tragen. Über die PS Suite können nicht nur ausgewählte Playstation-1-Spiele (PS One), sondern auch neu entwickelte und auf Sonys PSP-Nachfolger mit Codenamen NGP laufende Spiele gekauft werden. Über eine integrierte Infrarotschnittstelle sollen sich etwa Bravia-Fernseher steuern lassen.

An dem Tablet arbeiten laut Engadget Mitarbeiter aus Sonys Vaio-Notebook-, E-Book-Reader-, Playstation- und Sony-Ericsson-Produktgruppen. Einer Skizze von Engadget zufolge wird das Gerät auf der Rückseite eine Wölbung haben, die nicht nur als Stütze und Griff dient, sondern den Akku und einen Teil der Elektronik beherbergt. Spezielle Knöpfe oder ein integriertes Gamepad für die Spielesteuerung gibt es nicht, anders als beim Smartphone Xperia Play.

Das S1-Tablet soll teurer sein als das iPad - eine derzeit für September 2011 geplante S1-Version nur mit WLAN soll rund 600 US-Dollar kosten, was rund 440 Euro zuzüglich Steuern entspricht. Laut Engadget könnte das Projekt jedoch noch eingestellt werden; es wurde demnach bereits mehrfach verschoben. Neben dem S1 soll noch ein weiteres Sony-Tablet in Arbeit sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

Charles Marlow 18. Feb 2011

Macht Sinn. Wir warten mal ab, was dabei herauskommt. Ein weitere Handheld-Plattform...

Venki 17. Feb 2011

In der Tat - außerdem will ja keiner ein Tablet für "Gamer", sondern ein Tablet, auf dem...

RunningTux 17. Feb 2011

YMMD

froschke 17. Feb 2011

der von dir beschriebene fall / fail wird beim xperia play, das ebenfalls die PS SUITE...


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /