Abo
  • IT-Karriere:

Playstation-Tablet

Sony soll an iPad-Konkurrent für Gamer arbeiten

Entwickler aus mehreren Sony-Abteilungen arbeiten offenbar an einem Android-Tablet für Gamer. Die Playstation Suite (PS Suite) soll vorinstalliert sein und ein Tegra-2-Chip für ausreichend Leistung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Tablet: Sony soll an iPad-Konkurrent für Gamer arbeiten

Kaum ist das Playstation-Phone Xperia Play offiziell vorgestellt, da gibt es auch schon die nächsten Gerüchte über neue Sony-Hardware. Engadget will von zwei unabhängigen, verlässlichen Quellen erfahren haben, dass Sony an einem auf Gaming, Video- und Musikwiedergabe ausgerichteten Tablet mit dem Codenamen S1 arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, München

Das Gerät soll mit Tegra-2-CPU, 9,4-Zoll-Touchscreen mit 1.280 x 800 Pixeln, zwei Kameras, WLAN, USB-Host-Port, Android 3.0 Honeycomb, Sony-eigenem Homescreen und der PS Suite kommen und ein Playstation-Logo tragen. Über die PS Suite können nicht nur ausgewählte Playstation-1-Spiele (PS One), sondern auch neu entwickelte und auf Sonys PSP-Nachfolger mit Codenamen NGP laufende Spiele gekauft werden. Über eine integrierte Infrarotschnittstelle sollen sich etwa Bravia-Fernseher steuern lassen.

An dem Tablet arbeiten laut Engadget Mitarbeiter aus Sonys Vaio-Notebook-, E-Book-Reader-, Playstation- und Sony-Ericsson-Produktgruppen. Einer Skizze von Engadget zufolge wird das Gerät auf der Rückseite eine Wölbung haben, die nicht nur als Stütze und Griff dient, sondern den Akku und einen Teil der Elektronik beherbergt. Spezielle Knöpfe oder ein integriertes Gamepad für die Spielesteuerung gibt es nicht, anders als beim Smartphone Xperia Play.

Das S1-Tablet soll teurer sein als das iPad - eine derzeit für September 2011 geplante S1-Version nur mit WLAN soll rund 600 US-Dollar kosten, was rund 440 Euro zuzüglich Steuern entspricht. Laut Engadget könnte das Projekt jedoch noch eingestellt werden; es wurde demnach bereits mehrfach verschoben. Neben dem S1 soll noch ein weiteres Sony-Tablet in Arbeit sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 349,00€
  3. 274,00€

Charles Marlow 18. Feb 2011

Macht Sinn. Wir warten mal ab, was dabei herauskommt. Ein weitere Handheld-Plattform...

Venki 17. Feb 2011

In der Tat - außerdem will ja keiner ein Tablet für "Gamer", sondern ein Tablet, auf dem...

RunningTux 17. Feb 2011

YMMD

froschke 17. Feb 2011

der von dir beschriebene fall / fail wird beim xperia play, das ebenfalls die PS SUITE...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /