Abo
  • Services:

Fernwartung

Teamviewer jetzt auch für Android-Smartphones

Wer von unterwegs auf einen Rechner zugreifen möchte, der kann dies per Teamviewer machen. Die Anwendung gibt es jetzt auch für Android-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernwartung: Teamviewer jetzt auch für Android-Smartphones

Den Teamviewer gibt es jetzt auch für Android-Smartphones und -Tablets. Damit können Android-Nutzer auf entfernte Rechner zugreifen. Kompatibel ist die Android-App mit Linux-, Windows- und Mac-Systemen. Zoomen und Scrollen in der Anwendung sollen über bekannte Gesten von Android funktionieren. So wird ein Windows-Desktop auch auf einem kleinen Display beherrschbar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Die Android-Version hat laut Hersteller einen ähnlichen Funktionsumfang wie die anderen mobilen Ausführungen von Teamviewer. Es gibt eine Kontakteverwaltung, es gibt die Möglichkeit, Rechner von Android aus neu zu starten und die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt (256 Bit AES).

Weitere Informationen zu der mobilen Anwendung hat der Entwickler auf der eigenen Webseite platziert. Auch ein QR-Code für den Download ist dort zu finden. Für die nichtkommerzielle Nutzung ist der Teamviewer kostenlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 3,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Kartoffel 17. Feb 2011

Richtig Jein. Der Fernwartungs Platz ist in den 479 enthalten die Fernwartungs App nicht...

Dendamin 16. Feb 2011

Ich zähle mich zwar auch eher zu den Paranoiden im WWW, aber das sind "normale" Win...

fof 16. Feb 2011

das hätte aber wohl einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum verursacht ;o)

Himmerlarschund... 16. Feb 2011

Hat sich erledigt, hab noch mal meine grauen Zellen benutzt und bin fündig geworden...

Himmerlarschund... 16. Feb 2011

Hab die Mail vom Teamviewer-Team gestern bekommen. Davor war das Teil wie gesagt noch in...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /