Abo
  • Services:
Anzeige
Grafiktreiber: Catalyst 11.2 soll Bildqualität von AMD-Karten verbessern

Grafiktreiber

Catalyst 11.2 soll Bildqualität von AMD-Karten verbessern

Mit den Grafiktreibern der Version 11.2 gibt AMD den Anwendern mehr Kontrolle über Optimierungen der Bildqualität. Texturflimmern soll verschwinden, und auch der Grad der Tessellation lässt sich jetzt einstellen.

Dreht der Anwender Anti-Aliasing und anisotropische Filterung weit auf, verlieren auch moderne High-End-Grafikkarten viel Leistung. AMD verwendet dafür standardmäßig eigene Optimierungen, die jedoch nicht die volle Bildqualität der Anwendung erreichen. Das ist in einem Spiel in Bewegung kaum wahrnehmbar, schon länger über das Catalyst Control Center einstellbar und auch auszuschalten. Dennoch zieht dieser Ansatz immer wieder Kritik auf sich.

Anzeige

Mit dem Catalyst 11.2 sorgt AMD nun für mehr Transparenz und erklärt in einem Blogpost auch offen, was die neuen Optionen machen. "High Quality" arbeitet wie bisher, die Einstellung "Quality" führt eine trilineare anisotropische Filterung aber nur noch an den Grenzen zwischen den Mipmaps durch. Das soll die Qualität kaum reduzieren, aber schneller sein.

Mit "Performance", der schnellsten Einstellung, sollen Texturkanten nun besser gefiltert werden. Das oft beschriebene "Texturflimmern", das meist AMD-Grafikkarten generell angelastet wird, soll so vermieden werden. Auch schon bisher ließ es sich aber meist durch Einstellungen in den Treibern oder Anwendungsprofile - die in den jeweils neuen Catalyst-Treibern stecken - beheben.

Die Tessellation kann der Anwender nun auch direkt im Treiber einstellen. "Application Settings" überlasst es dem Programm. Dabei sind auch AMDs aktuelle Karten der Serie Radeon HD 6900 aber deutlich langsamer als die Nvidia-Pendants. Daher gibt es nun noch "AMD Optimized", wobei der Grafiktreiber den Grad der Tessellation begrenzt. Auf wie viele Unterteilungen genau, hat AMD bisher nicht erklärt, es gibt auch noch keine Anwendungsprofile, diese sollen bald folgen. Schon jetzt lässt sich der Tessellationsgrad aber auch vom Anwender fest vorgeben.

Als weitere Neuerung gibt es noch Unterstützung für das morphologische Anti-Aliasing bei Karten der Serie Radeon HD 5000, bisher war die Funktion der Serie 6000 vorbehalten. Bei der Wiedergabe von Blu-ray 3D können zudem nun auch die für 2D-Videos üblichen Regler für die Bildqualität des Catalyst verwendet werden.

Geschwindigkeitssteigerungen verzeichnet AMD diesmal nur für zwei Spiele. Call of Duty: Black Ops soll mit einer einzelnen Radeon HD 5000 mit Filterfunktionen bis zu elf Prozent schneller laufen und Batman Arkham Asylum in gleicher Umgebung 4 Prozent fixer rendern. Catalyst 11.2 kann für Windows ab Version XP bis Version 7/64 Bit auf AMDs Treiberseiten heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
stoergeraeusch 18. Feb 2011

Nach dem letzten Treiber-Update für meine Onboard-Grafik Radeon HD3300 von Catalyst 9.8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. etwa 8,38€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Comicbuchverkäufer | 11:40

  2. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 11:25

  3. Re: Alles sind russische Bots

    Gamma Ray Burst | 11:18

  4. Als hätten wir davon nicht schon genug

    winterkoenig | 11:18

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    JouMxyzptlk | 11:13


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel