Abo
  • Services:
Anzeige
Onlive: Patentstreit um potenziellen Milliardenmarkt Spielestreaming

Onlive

Patentstreit um potenziellen Milliardenmarkt Spielestreaming

Noch ist das Streamen von Computerspielen eine winzige Marktnische, trotzdem droht bereits jetzt ein Rechtsstreit um die grundlegenden Technologien. Onlive verfügt über ein angeblich fundamentales Patent - das stellt ein britisches Unternehmen nun infrage.

7,849,491 oder 20,050,104,889: Das könnte eine der wichtigsten Fragen im potenziellen Milliardenmarkt rund um das Streamen von Computerspielen sein. Die erste Nummer steht für ein Patent, das Onlive gehört und das nach Darstellung des US-Unternehmens die grundlegende Technologie eben für das Streaming von Games beschreibt. Die zweite Zahl hat mit der bislang unbekannten britischen Firma T5 Labs zu tun, die nach ihrer eigenen Auffassung ebenfalls über ein fundamentales Patent zum Streaming verfügt. Beide Patente wurden im Jahr 2002 eingereicht, das von T5 Labs ist ein paar Monate älter, so das Venturebeat.com.

Wichtigster technischer Unterschied: Bei Onlive werden die einzelnen Bilder des Spiels nach dem Rendern erst komprimiert und dann per Internet auf den Bildschirm des Spielers geschickt. Bei T5 Labs findet nach Darstellung des Unternehmens die Kompression bereits statt, bevor die Grafikkarte zu arbeiten beginnt. Die Software von T5 verfüge dadurch über zusätzliche Informationen, was eine schnellere und effizientere Kompression erlaube.

Anzeige

Gegenüber Venturebeat.com stellt T5-Chef Graham Clemie das Patent von Onlive infrage; derzeit prüfe man die rechtlichen Möglichkeiten. Ein Sprecher von Onlive wiederum hat Joystiq.com gesagt, dass die beiden Patente nichts miteinander zu tun hätten.

Noch komplizierter wird die Lage durch einen dritten Marktteilnehmer: das ebenfalls aus Großbritannien stammende Gaikai. Das hatte Ende 2010 begonnen, für seine offene Betaphase zu werben. Seitdem ist von dem Unternehmen kaum noch etwas zu hören. Laut Firmenchef Dave Perry hat das Patent von Onlive allerdings keine Auswirkungen auf seine Pläne.


eye home zur Startseite
neme 16. Feb 2011

Ich versteh die Sache so: Ein Bild ist, bevor die Grafikkarte es in das Pixelgerüst...

irata 16. Feb 2011

Witzig. Ist dieses Konzept schon in Vergessenheit geraten? http://en.wikipedia.org/wiki...

XHess 16. Feb 2011

Vielleicht in Ausbaugebieten und Ballungszentren, aber bei 2 MBit ausserhalb der Städt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 25,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 22:36

  2. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  3. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23

  4. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Bitcoinmillionär | 22:23

  5. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel