Abo
  • Services:

Kopierschutz

Duke Nukem Forever verwendet Steam

Gemischte Reaktionen bei Spielern löst die Nachricht aus, dass die PC-Version von Duke Nukem Forever auf Steam als Kopierschutz setzt. Insbesondere deutsche Duke-Fans fürchten Probleme mit ungeschnittenen Versionen - möglicherweise zu Recht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kopierschutz: Duke Nukem Forever verwendet Steam

Die PC-Fassung von Duke Nukem Forever verwendet laut dem Entwicklerstudio Gearbox Steam als Kopierschutz. Wer spielen möchte, muss den Egoshooter also im Rahmen der Installation mit einem Nutzerkonto auf der Onlineplattform per Code dauerhaft verknüpfen. Im offiziellen Forum sorgt die Nachricht bei US-Spielern für überwiegend positive Reaktionen, weil kein anderes DRM-System zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. Axians Networks & Solutions GmbH, Köln

Deutsch Duke-Fans sind besorgt über die Bekanntmachung. Falls die deutsche Version von Duke Nukem Forever geschnitten sein sollte, ist es unter Umständen nicht ohne Weiteres möglich, hierzulande eine Fassung aus den USA oder Großbritannien zu verwenden. Ob das Spiel aufgrund der deutschen Jugendschutzbestimmungen "entschärft" werden muss, ist bislang nicht bekannt.

Auch Spieler, die anstelle der deutschen Synchronisation mit der Stimme von Manfred Lehmann (u. a. Bruce Willis) als Duke Nukem lieber das Original hören wollen, stehen womöglich vor einem Problem. Das immerhin wäre lösbar, indem Publisher 2K Games entweder auf der DVD auch die englischen Sprachdateien mitliefert oder diese über Steam zum Download freigibt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Strulf 01. Sep 2011

Ich bin mir bei DN4E nicht sicher, aber die meisten Stream-Spiele benötigen eine Steam...

S. P. Gardebiter 22. Feb 2011

Das würde heißen, dass das Spiel im Einzelhandel nicht erhältlich ist.

echnaton192 18. Feb 2011

Die Gesetze zwingen niemanden, über steam Spiele nicht aktivierbar zu machen. So einfach...

Affenkind 17. Feb 2011

Das hoffe ich wirklich dass solche Typen eine Anzeige bekommen. Sollte über die ip leicht...

markFreak 16. Feb 2011

Falsch! Ein Nutzungsrecht, genauer, eine Nutzungslizenz, erwirbt man immer zusammen mit...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /