Abo
  • Services:

Tegra-Roadmap

Nvidia zeigt Tegra 3 mit Quad-Core für Retina-Tablets

In Barcelona hat Nvidia den Prototyp eines Tablets mit dem hauseigenen Quad-Core-Prozessor "Kal-El" vorgeführt. Der Chip soll noch 2011 auf den Markt kommen und mehr Tempo und höhere Auflösungen bei Tablets ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidias Tegra-Roadmap
Nvidias Tegra-Roadmap

Wie Nvidia in einem Blogpost erklärt, wird der erste Tegra-Quad-Core mit dem Codenamen "Kal-El" erst seit zwölf Tagen hergestellt. Er wird bereits in Musterstückzahlen ausgeliefert, im August 2011 sollen erste Tablets damit erscheinen, Smartphones erst gegen Ende des Jahres. Dass sich offenbar die Gerätehersteller so sehr für den Chip interessieren, dürfte an dessen hoher Leistung liegen: Laut Nvidias eigenen Benchmarks schlägt Kal-El einen Core 2 Duo der ersten Generation schon knapp. Nvidia vergleicht dabei aber den vor viereinhalb Jahren erschienenen und längst nicht mehr erhältlichen Core 2 Duo T 7200 (Merom-Kern) mit 2 GHz mit Kal-El.

Inhalt:
  1. Tegra-Roadmap: Nvidia zeigt Tegra 3 mit Quad-Core für Retina-Tablets
  2. Roadmap bis 2014

Kal-El soll fünfmal schneller sein als der bereits erhältliche Tegra 2 - was die Grafik betrifft. In Nvidias Benchmarks kam er jedoch nur auf knapp die doppelte Leistung bei CPU-intensiven Aufgaben. Immerhin konnte der Chiphersteller mit einem nicht zufällig "NVBench" genannten eigenen Test zeigen, dass vom Webbrowser des Prototyp-Tablets alle vier Kerne ausgelastet wurden. Details zur verwendeten Software verriet Nvidia nicht - ob beispielsweise Android 3.0 schon vier Kerne so effektiv nutzen kann wie gezeigt, ist damit noch nicht sicher.

  • Schneller als Core 2 Duo? (Bild: Nvidia)
  • Die Tegra-Roadmap bis 2014 (Bild: Nvidia)
  • Projekt Kal-El - Tegra mit Quad-Core (Bild: Nvidia)
Projekt Kal-El - Tegra mit Quad-Core (Bild: Nvidia)

Zur Architektur von Kal-El verriet Nvidia auch sonst wenig. Eine konkrete Angabe machte das Unternehmen nur noch zum Grafikkern. Er soll zwölf Rechenwerke besitzen, der bisherige "ULP Geforce" des Tegra 2 besteht aus je vier Einheiten für Vertices und Pixel. Ob Nvidia mit Kal-El zu den bei PC-Grafiklösungen schon lange üblichen "unified shaders" wechselt, ist noch nicht abzusehen.

Roadmap bis 2014 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

anonfag 16. Feb 2011

Mir scheint als hätte ich was verpasst. Während bei den Desktop PCs Quadcores mit...

12345678 16. Feb 2011

Dann müsste es aber heisen "nichtssagender Kommentar wie deiner" und nicht nichtssagende...

chuck 16. Feb 2011

Das passt schon. Das nächste Mal wird sich Apple dann halt die Sinnesorgane, bzw. deren...

nie (Golem.de) 16. Feb 2011

Stimmt, ist korrigiert. Danke.

iMattView 16. Feb 2011

nicht zu vergessen logan -> wolferine


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /