Abo
  • Services:

HDMI drahtlos

Fernseher ohne Kabel mit Bild versorgen

Mit dem Gigavideo810 von Marmitek können Flachbildfernseher und Projektoren ohne Kabelverbindung an eine Videoquelle angeschlossen werden. Das soll dem Besitzer eine aufwendige und unansehnliche Verkabelung des Wohnraums ersparen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Marmitek Gigavideo810 ist eine Sendeempfangseinheit für HDMI-Signale. So kann zum Beispiel eine Set-Top-Box mit dem Fernseher verbunden werden, ohne Kabel zu verlegen.

  • Marmitek Gigavideo810 -  Funktionsprinzip
  • Marmitek Gigavideo810 - hinter dem Fernseher
  • Marmitek Gigavideo810 - im Wohnzimmer
  • Marmitek Gigavideo810 - Sender und Empfänger
Marmitek Gigavideo810 - Funktionsprinzip
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der Marmitek Gigavideo810 kann Videos in Full-HD (1080p) samt AC-3- oder DTS-Ton ohne zusätzliche Kompression, aber mit HDCP senden. Die Latenz gibt der Hersteller mit unter einer Millisekunde an. Die Reichweite zwischen Sender und Empfänger soll bis zu 20 Meter bei direkter Sichtverbindung betragen. Ohne direkte Sichtverbindung halbiert sie sich.

Sender und Empfänger sind mit jeweils zwei HDMI-Buchsen ausgestattet. Der Sender misst 84 x 84 x 36 mm und der Empfänger 181 x 145 x 33 mm. Vollkommen schnurlos arbeitet der Fernseher aber nicht: Sender und Empfänger werden über Steckernetzteile mit Strom versorgt. Und auch der Fernseher benötigt weiterhin Betriebsstrom. Deshalb wird nur ein Kabelkanal alle Spuren verbergen.

Der Marmitek Gigavideo810 soll rund 330 Euro kosten und ab sofort lieferbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Lala Satalin... 16. Feb 2011

Ich finde er hat Recht, denn Dioxin, ob ihr wollt oder nicht ist schon IMMER überall...

Der Held vom... 16. Feb 2011

Ich ergänze: Man kann den "Drop", also den abrupten Wechsel von 100 fps auf 35 fps...

genab.de 16. Feb 2011

geht das auchmit HDMI 1.4 (für 3d Darstellung?)

Charles Marlow 16. Feb 2011

Immerhin wäre das ja so etwas wie eine "öffentliche" Aufführung, wenn andere diesen...

flasherle 16. Feb 2011

ja licht rein plexiglas drüber ;)


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /