Abo
  • Services:

Microsoft-Bündnis

Anlegergruppe "Nokia Plan B" will Konzernchef stürzen

Eine Gruppe oppositioneller Aktionäre will Nokia nicht zu einem Zulieferer von Microsoft werden lassen. Nokia Plan B will den Firmenchef stürzen und Meego zur wichtigsten Smartphone-Plattform machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elop verkündet Partnerschaft (Bild: Nokia)
Elop verkündet Partnerschaft (Bild: Nokia)

Eine Gruppe, die sich selbst als junge Kleinaktionäre Nokias bezeichnet, will das Bündnis des Handyherstellers mit Microsoft zurückfahren und Firmenchef Stephen Elop feuern. In einem offenen Brief fordert die Gruppe "Nokia Plan B" die Anleger auf, sie in den Aufsichtsrat des finnischen Konzerns zu wählen und so einen weiteren kompletten Strategiewechsel einzuleiten.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Nokia und Microsoft hatten eine enge Zusammenarbeit angekündigt. Nokia wird demnach künftig Microsofts Betriebssystem Windows Phone 7 als primäres Betriebssystem auf seinen Geräten einsetzen und seine Entwicklung auf Hardware, Anpassung von Software und Sprachunterstützung beschränken. Symbian soll nur noch als Franchise-Plattform weitergeführt werden. Meego werde keine zentrale Rolle in Nokias Produkten spielen, sondern in ein Open-Source-Projekt umgewandelt. Dadurch will Elop mehrere tausend Entwicklerarbeitsplätze einsparen.

"Sofortige Entlassung von Stephen Elop von seinem Amt als Vorstandschef des Unternehmens. Ernennung eines neuen Konzernchefs mit Erfahrungen in der internationalen Mobilfunkbranche", lautet dagegen die Kernforderung von Nokia Plan B. Die Allianz mit Microsoft soll auf den US-amerikanischen Markt und auf nur wenige Geräte beschränkt werden. Das erste Nokia-Mobiltelefon mit Windows Phone 7 soll auch nicht unter der Kernmarke Nokia erscheinen. Nur wenn das Windows-Phone-7-Smartphone ein Erfolg bei den Netzbetreibern wird, soll das Bündnis weiterverfolgt und auf Europa ausgedehnt werden, bekundete die Gruppe, die sich selbst als Aktionärsgruppe bezeichnet.

Statt Windows Phone soll Meego zur wichtigsten Plattform für Nokia-Smartphones werden. "Hier wird der Großteil der Innovationen ablaufen. Wenn mit Meego nicht großartige Geräte in beschleunigtem Tempo auf den Markt kommen, wird diese Strategie nicht funktionieren. Meego-Smartphones und Tablet-Geräte bieten überwiegend überlegene Möglichkeiten und Anwendungen gegenüber iOS und Android", meinte Nokia Plan B.

Die finnische Gewerkschaft Ammattiliitto Pro fordert 100.000 Euro Abfindung für jeden entlassenen Nokia-Arbeitnehmer, sagte Ammattiliitto-Pro-Chef Antti Rinne. Er erwartet, dass Nokia wegen des Bündnisses mit Microsoft in Finnland 5.000 Arbeitsplätze abbaut. Der Konzern hat 19.840 Mitarbeiter in Finnland, davon rund 6.500 in der Forschung und Entwicklung. Ammattiliitto-Pro hat nach eigenen Angaben 5.000 Mitglieder bei Nokia.

Weitere 10.000 Nokia-Beschäftigte sind bei der Gewerkschaft Finnish Federation of Professional and Managerial Staff (YTN) organisiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 449€ + 5,99€ Versand
  3. bei Alternate kaufen

Der Kaiser! 17. Feb 2011

Ich dachte Meego wäre das bereits. o.O

MabuseXX 17. Feb 2011

Cool...."für offene Standards" sein und dann nen "Apple-News für Profis" in der Signatur...

Der Kaiser! 16. Feb 2011

Gut möglich.

Der Kaiser! 16. Feb 2011

http://www.heise.de/imgs/18/6/2/9/4/3/7/0695d387815cd08c.jpeg

Der Kaiser! 16. Feb 2011

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Nokia-Chef-Ich-bin-kein-Trojanisches-Pferd...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /