Abo
  • Services:

Vodafone Deutschland

Realnetworks findet Partner für Cloud-Service Unifi

Realnetworks startet seinen Dienst Unifi für private Fotos, Videos und Musik in der Cloud zusammen mit Vodafone in Deutschland. Die Preise stehen noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,
Unifi Logo (Bild: Realnetworks)
Unifi Logo (Bild: Realnetworks)

Realnetworks kommt mit Unifi, seinem Cloud-Service für Fotos, Musik und Videos von privaten Nutzern, zuerst nach Deutschland. Wie das US-Unternehmen am 15. Februar 2011 auf dem Mobile World Congress in Barcelona bekanntgegeben hat, wird Vodafone Deutschland im Laufe des ersten Halbjahrs Unifi als erster Netzanbieter seinen Kunden zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Universität Passau, Passau

Der britische Mobilfunkbetreiber arbeitet mit dem Streaming-Mediaexperten Realnetworks bereits seit 2005 zusammen. Einen Ringbacktone-Service hatten die Partner 2008 in Deutschland eingeführt.

Die Gebühren des Unifi-Service werden über die monatliche Handyrechnung beglichen. Offen erklärt Realnetworks das Geschäftsmodell: "Unifi fördert die Nutzung von Upgrades für Smartphones und Datentarife und erhöht damit den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer." Realnetworks plant, einen Unifi-Basisdienst mit limitiertem Speicherplatz kostenlos anzubieten. Für mehr Speicherkapazität muss der Kunde zahlen. Der monatliche Preis bewege sich im Bereich von ein bis zwei Getränken bei der Kaffeehauskette Starbucks, hatte das Unternehmen im Dezember 2010 erklärt.

Unifi verspricht den Nutzern den Zugriff auf ihre Medieninhalte über alle Endgeräte. Von existierenden Cloud-Speicherdiensten will sich Realnetworks durch bessere Katalogisierung der Inhalte abheben. Unifi ordnet die Inhalte in einer Mediathek und sortiert nach Medienart, Gerät oder mit Etiketten.

Unifi soll im ersten Quartal 2011 für Apple, Android und für Windows verfügbar sein. Im zweiten Quartal soll Unterstützung für Blackberry und Windows Phone 7 folgen. Später werde es auch Unterstützung für Office-Dokumente geben. Auch Einkäufe in Apples iTunes-Shop können bei Unifi gespeichert werden. Realnetworks will DRM-Regelungen beachten und das wiederholte Kopieren von Medieninhalten über Unifi untersagen. Die Librarian-App von Realnetworks sucht alle fünf Minuten nach neuen Medieninhalten auf den Endgeräten. Die Inhalte würden aber erst nach Freigabe des Nutzers in die Cloud hochgeladen.

Realnetworks bietet Mobilfunkbetreibern Dienste wie Musik, Video-Ringbacktones und -Personalisierung, Messaging und Software-as-a-Service. Realnetworks entwickelt die Softwareprodukte Realaudio, Realvideo, Realplayer und Helix. Die Firma betreibt zusammen mit MTV Networks Rhapsody einen Onlinemusikservice und ein Angebot für einfache Computerspiele.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Alternate kaufen
  3. 85,55€ + Versand
  4. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
    •  /