Abo
  • Services:

Sonim XP3300 Force

Robustes Outdoorhandy im Eisblock

Mit dem XP3300 Force stellt Sonim ein robustes Outdoorhandy vor, das mit langer Akkulaufzeit besticht. Es kann ohne Einschränkungen bei extremer Hitze oder Kälte verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonim XP3300 Force
Sonim XP3300 Force

Das Sonim XP3300 Force funktioniert bei eisigen Temperaturen von -20 Grad Celsius ebenso wie bei hohen Temperaturen von 55 Grad Celsius. Mit dem Gerät will der Hersteller vor allem Anwender ansprechen, die das Handy unter extremen Bedingungen verwenden wollen. Vor allem die Transport-, Logistik- und Versorgungsbranche könnte demnach von dem Gerät profitieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Das Mobiltelefon übersteht Stürze aus zwei Metern Höhe und übersteht Aufenthalte in bis zu zwei Meter tiefem Wasser. Laut Sonim übertrifft das XP3300 Force Anforderungen der Zertifizierung anhand der Prüfnorm Rugged Performance Standards (RPS), die für den Militäreinsatz gestellt werden.

  • Sonim XP3300 Force
  • Sonim XP3300 Force
  • Sonim XP3300 Force
  • Sonim XP3300 Force
Sonim XP3300 Force

Bis zu 24 Stunden Gesprächszeit liefert der Akku mit einer Ladung. Das erklärte Sonim Golem.de, auch wenn auf dem Datenblatt nur 18 Stunden als maximale Sprechzeit angegeben werden. Die Bereitschaftszeit wird mit zwei Monaten angegeben. Im GPS-Tracking-Modus hält der Akku nach Herstellerangaben bei einem Abfrageintervall von 5 Sekunden bis zu 26 Stunden durch. Das integrierte GPS-Modul soll Standortdaten besonders gut und schnell empfangen können.

Damit das XP3300 Force die lange Akkulaufzeit erreicht, wurde auf UMTS-Technik verzichtet. Das Mobiltelefon arbeitet in den vier GSM-Netzen und unterstützt GRPS sowie EDGE. Als weitere Drahtlostechnik ist Bluetooth 2.1 vorhanden. Das Handy hat ein 2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das Display wird von einem 1,5 mm dicken Corning-Gorilla-Glas geschützt. Dadurch ist das Display stoß- und kratzfest.

Dem Gehäuse des Handys wurde eine Glasfasermischung zugesetzt, um es besonders widerstandsfähig zu machen. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz. Die Handytastatur wurde so gestaltet, dass sie auch gut mit dicken Handschuhen bedient werden kann. Das Handy hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 16 GByte Kapazität. Neben einem Musikplayer ist ein UKW-Radio im Gerät enthalten. Das Handy misst 126 x 60 x 25 mm und wiegt 185 Gramm.

Im Unterschied zu früheren Sonim-Modellen hat der Neuling eine optimierte Java-Engine erhalten, die Applikationen schneller als bisher ausführen kann. Zudem wurde der Java Application Manager Store gestartet. Darüber sollen Besitzer eines Sonim-Geräts leichter Applikationen beziehen und installieren können. Für das XP330 Force werden unter anderem der Browser Opera Mini und die Navigationssoftware City Cruiser angeboten. Das Handy wird gleich mit MRM-Anwendungen ausgeliefert, um den Standort eines Mitarbeiters zu überwachen oder ein Fuhrpark-Tracking durchzuführen.

Das XP3300 Force von Sonim ist bereits verfügbar und kostet 370 Euro. Der Hersteller gewährt eine Garantie von drei Jahren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

EqPO 16. Feb 2011

Nicht bei einem Smartphone nein. :) Sonst bräuchte ich ja kein Smartphone, sondern ein Handy.

Der Reisende 16. Feb 2011

Moin, die Sonim-Geräte haben einen so massiven, abgedichteten Batteriedeckel, der dann...

exoriare 15. Feb 2011

endlich, das Handy für die Endzeit......

elgooG 15. Feb 2011

Harte Schale weicher Kern. ;D *scnr*


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
    Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

    Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
    2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

      •  /