Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest The Next Big Thing: Monster und Nonsens vom Runaway-Team

Spieletest The Next Big Thing

Monster und Nonsens vom Runaway-Team

Frustrierte Bestien, depressive Roboter, unzurechnungsfähige Reporter: Das Adventure The Next Big Thing der spanischen Pendulo Studios setzt auf Humor und skurrile Charaktere - und führt so den Erfolg der großartigen Runaway-Reihe fort.

Ohne viel Vorgeplänkel geht es direkt ins Los Angeles der 50er Jahre und auf die Party eines Filmmagnaten, der Kassenerfolge mit seinen Horrorfilmen feiert. Das Besondere an den Leinwandstreifen: Statt Schauspielern fungieren echte Monster als Protagonisten, was für Authentizität und Nervenkitzel sorgt. In The Next Big Thing wollen die Reporter Liz Allaire und Dan Murray eigentlich nur einen Bericht über die Feierlichkeiten bringen, als sie Zeuge von einem Einbruch ins Büro des Produzenten werden und in eine Geschichte hineingeraten, bei der es um mehr geht als ein paar Kinohits.

Anzeige

Der Spieler steuert Liz und Dan abwechselnd, wobei beide nicht unbedingt die typischen Helden sind: Dan interessiert sich für Sport, sich selbst und sonst nichts. Liz ist sympathischer - redet allerdings oft zusammenhangloses Zeug. Was zu Beginn noch etwas seltsam wirkt, entwickelt sich im Spielverlauf zu einer der Stärken des Adventures: Vor allem Liz wächst dem Spieler mit ihren wirren Gedankengängen schnell ans Herz. Nichtsdestotrotz ist der Humor von The Next Big Thing teils gewöhnungsbedürftig - wo Runaway durchgängig mit Witz und Charme punkten konnte, wechseln sich hier sinnlose und grandiose Szenen mit depressiven oder alkoholisierten Robotern, frustrierten Monstern und kaviaressenden Wachhunden ab.

  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
  • The Next Big Thing
The Next Big Thing

Spielerisch bietet das Programm klassische Möglichkeiten des Adventures: Gespräche führen, Gegenstände einsammeln und kombinieren, ganz selten auch mal ein Schalterrätsel lösen - auch Einsteiger finden sich hier schnell zurecht. Vor allem, weil der Schwierigkeitsgrad auf allen drei Stufen sehr niedrig ist und zudem noch Hilfsmittel zur Verfügung stehen. Per Mausklick etwa lassen sich alle Hotspots anzeigen, mit denen Interaktion möglich ist. Wer trotzdem nicht weiterweiß, kann auch Tipps einspielen - die leicht verklausuliert, aber doch gut verständlich den nächsten zu absolvierenden Schritt angeben.

Technisch richtig gut gemacht 

eye home zur Startseite
GourmetZocker 06. Dez 2012

Nice, danke, gleich mal runterladen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. über duerenhoff GmbH, Nürtingen
  4. MOMENI Gruppe, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Was ist mit Salt?

    DAUVersteher | 04:58

  2. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  3. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55

  5. Re: Linux on Galaxy

    DAGEGEN | 03:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel