Abo
  • Services:

Meego

Intel stellt Tablet-Version vor

Intel hat eine Meego-Version für Tablets vorgestellt. Die Benutzeroberfläche unterschiedet sich grundlegend von der bislang bekannten Netbook-Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Meego: Intel stellt Tablet-Version vor

Bislang gab es von Meego nur eine Netbook-Variante - jetzt hat Intel eine Version für Tablets und Touchscreens vorgestellt. Über dynamische Eingabefelder sollen Anwender Zugänge und Applikationen gruppieren können. Die Benutzeroberfläche unterscheidet sich grundlegend von der bisherigen Netbook-Version.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Eingabefelder können unabhängig voneinander bedient und konfiguriert werden. Bleibt der Finger mehr als 0,5 Sekunden auf den Feldern, erscheint ein entsprechendes Optionsmenü. Im Gegensatz zu den traditionellen Geräten, bei denen Nutzer mit Applikationen interagieren, steht bei der Meego-Version das Objekt, also das Eingabefeld im Vordergrund.

Intel setzt bislang auf Meego, auch wenn Renee James - Leiterin der Softwareabteilung bei Intel - betont, die Entscheidung Nokias sei enttäuschend. Es seien aber weitere Partner an dem Projekt beteiligt und zusammen würden sie das Projekt voranbringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 2,99€
  3. 2,49€

Der Kaiser! 16. Feb 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/Criticism_of_Microsoft#Vendor_lock-in

t_e_e_k 16. Feb 2011

wenn man bei dem video etwas genauer hinschaut -> es wird der mauszeiger sogar noch...

Seitan-Sushi-Fan 15. Feb 2011

Wieso entwickelt Intel das doppelt. Fast genau das Gleiche gibt's doch schon und sogar...

John J. Johnson 15. Feb 2011

http://www.youtube.com/watch?v=luZI5WwWxfk ;) Wobei ich ja fürchte, im Video ist ein...

redex 15. Feb 2011

...wäre fein wenn Intel ne Firma anheuert die für MeeGo einen passenden N900 nachfolger...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /