Mobile Wallet

Mobiles Bezahlen per NFC ab 2011 bei der Telekom

Die Telekom will wie viele andere das Handy zum Portemonnaie machen. Noch 2011 soll dazu in Deutschland das Produkt "Mobile Wallet" starten, das auf Near Field Communication (NFC) setzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig soll es ausreichen, das Handy an ein Lesegerät zu halten, um Waren zu bezahlen, Tickets für Veranstaltungen oder den Regionalverkehr zu kaufen oder an Bonusprogrammen teilzunehmen. Die Schlüsseltechnik dafür heißt NFC: Near Field Communication.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin
Detailsuche

Auch die Telekom plant ein entsprechendes Angebot und verspricht eine Komplettlösung von der SIM-Karte bis zur mobilen Übertragung. Zudem sind zusätzliche Sicherheitsfunktionen eingebaut, beispielsweise das Sperren von Applikationen und Daten im Falle eines Handydiebstahls oder -verlusts.

Dabei arbeitet die Telekom in den USA im Rahmen des Joint Ventures Isis mit AT&T und Verizon zusammen. In Europa ist geplant, auf Basis einer gemeinsamen Plattform erste NFC-Services in Deutschland und Polen im Jahr 2011 zu starten. 2012 sollen NFC-Dienste in den Niederlanden und Tschechien eingeführt werden, später sollen weitere Länder folgen.

2010 hat sich die Telekom in Sachen Bezahlsysteme durch die vollständige Übernahme von Firstgate mit seiner Marke Click & Buy gestärkt. Auf dieser Basis soll ab 2011 sukzessive ein ganzes Portfolio von innovativen und wettbewerbsfähigen Payment-Lösungen für Kunden und Händler eingeführt werden. Anwendungsbereiche sind dabei das Bezahlen im Internet sowie mobiles Bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /