Abo
  • Services:

Synaptics

Kapazitiver Touchscreen funktioniert trotz Handschuhen

Synaptics' neue Touchscreens arbeiten kapazitiv und können dennoch in fast jeder Situation benutzt werden. Derzeit kann Synaptics jedoch nur kleine Touchscreens für Smartphones herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Synaptics: Kapazitiver Touchscreen funktioniert trotz Handschuhen

Synaptics hat eines der Grundprobleme kapazitiver Touchscreens gelöst: Sie ignorieren bestimmte Gegenstände wie Stifte oder Finger in einem Handschuh; ein Nachteil, den resistive (per Folie) oder optische Touchscreens nicht haben. Synaptics hat nun die Empfindlichkeit seiner Touchscreens so weit erhöht, dass selbst Gegenstände und Finger durch einen Handschuh hindurch noch erkannt werden. Im Winter muss der Smartphone-Besitzer nicht mehr mit der Nase wählen. Spezielle Stifte, die mit kapazitiven Touchscreens arbeiten, braucht der Nutzer auch nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

Synaptics demonstrierte, dass die berührungsempfindliche Oberfläche selbst dann noch reagiert, wenn ein Stapel Visitenkarten auf den Touchscreen gelegt wird. Die Reaktion war allerdings deutlich abgeschwächt. Auch haarnadelgroße Elemente konnte der Touchscreen erkennen.

Synaptics umgeht mit neuer Technik zudem den Prozessor eines Geräts. Wenn es der Hersteller will, kontrolliert der Touchscreen selbst die Bilddarstellung. So wird vergleichsweise verzögerungsfrei ein Zielkreuz oder ein erleuchteter Bereich um den Finger herum dargestellt. So sollen vor allem günstige Touch-Geräte möglich werden, die zwar auf einen schnellen Prozessor verzichten, aber trotzdem optisch einige Effekte darstellen können.

  • Synaptics' Touchscreen-Aufbau
  • Synaptics' Touchscreen-Aufbau
  • Synaptics' Touchscreen-Aufbau
Synaptics' Touchscreen-Aufbau

Bisher kann Synaptics nur Größen liefern, die für Smartphones ausreichend sind, also um die 5 Zoll. Erste Produkte sollen bald erscheinen. In den kommenden Monaten erwartet Synaptics zudem, auch Größen zu erreichen, die für Tablets typisch sind, also 7 bis 10 Zoll. Derzeit soll die Firmware noch nicht in der Lage sein, so große Bildschirme zu verarbeiten, und Synaptics konzentriert sich erst einmal auf kleine Geräte.

Synaptics ist nicht der einzige Hersteller, der verbesserte Touchscreens auf dem Mobile World Congress angekündigt hat. Auch Samsungs Galaxy S2 hat einen Touchscreen, der mit Handschuhen gut funktionieren soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

Lokster2k 16. Feb 2011

Made my Day X-D Danke DaScorp!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /