Abo
  • Services:

HTC Chacha und Salsa

Die Smartphones mit dem Facebook-Knopf (Update)

HTC bringt mit den beiden Modellen Chacha und Salsa zwei Android-Smartphones mit einem speziellen Facebook-Knopf. Damit lassen sich Inhalte bequem zu Facebook weiterleiten.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Chacha
HTC Chacha

Sowohl das Chacha als auch das Salsa haben eine engere Facebook-Anbindung, als sie Sense bereits hatte. Auf dem Gerät befindet sich ein spezieller Facebook-Knopf, der sich beim Chacha gut in die QWERTZ-Tastatur einfügt, beim Salsa jedoch aufgeflanscht wirkt. Mit einem einfachen Knopfdruck lassen sich URLs, Bilder oder andere Daten an Facebook senden. Wird der Knopf länger gedrückt, werden die aktuellen Standortdaten mitgesendet. Bei eingehenden Nachrichten blinkt der Facebook-Knopf.

  • HTC Chacha
  • HTC Chacha
  • HTC Salsa
  • HTC Salsa
HTC Chacha
Inhalt:
  1. HTC Chacha und Salsa: Die Smartphones mit dem Facebook-Knopf (Update)
  2. Chacha mit QWERTZ-Tastatur

Bei einem Anruf zeigt das Mobiltelefon gleich die aktuellen Facebook-Informationen, -Fotos oder den Geburtstag des Anrufers an. Diese Funktion wird bei ein- und ausgehenden Anrufen unterstützt. Damit sollen die relevanten Informationen für den Nutzer leicht erreichbar sein. Zudem wurden neue Facebook-Widgets integriert, und das Adressbuch kann Nachrichten, E-Mails und Chats aus Facebook anzeigen.

Eine weitere Sense-Verbesserung betrifft den Programmstarter, der nun zwei neue Bereiche kennt. Wie bisher werden im Programmstartermenü alle Applikationen alphabetisch aufgelistet. Zusätzlich dazu gibt es einen Bereich mit den zuletzt geöffneten Anwendungen sowie einen Downloadbereich. Dieser zeigt alle nachträglich installierten Anwendungen. Beide Smartphones will HTC mit Android 2.4 auf den Markt bringen.

Chacha mit QWERTZ-Tastatur 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

Trollfeeder 16. Feb 2011

Sorry, aber das fragt jeder Onlineshop, ob du nicht Freunde haast denen du den Shop...

Trollfeeder 15. Feb 2011

Ja, gibt es! Frag mal die Ägypter. Klick mich!

Fatal3ty 15. Feb 2011

Ich bin froh dass mein Smartphone keinen Schicknack hat wie dein Laptop. :D Von meinem...

schulwitz.com 15. Feb 2011

Gefällt mir auch! Retweet ;-)

mahlzeit 15. Feb 2011

aufgeflanscht, rangeflanscht, u.s.w. kenne ich als Synonym für flüchtig draufsetzen...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /