Abo
  • Services:

Skype Access

Mehr WLAN-Hotspots auf Reisen bequem nutzen

Skype-Nutzer können sich künftig bei mehr kommerziellen WLAN-Hotspots einfach mit ihrem Skype-Account anmelden und mit ihrem Guthaben bezahlen. Dazu hat Skype sein Partnerprogramm Skype Access für weitere Hotspot-Betreiber geöffnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype
Skype

Skype hat sein Partnerprogramm Skype Access geöffnet, um mehr Betreibern kommerzieller WLAN-Hotspots die Teilnahme zu ermöglichen. Den teilnehmenden WLAN-Hotspot-Betreibern soll Skype Access dabei helfen, Kunden anzusprechen, die die Prepaid-Modelle gegenüber herkömmlichen Vouchern bevorzugen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. IT-Designers GmbH, Esslingen

Skype-Nutzer können sich aus Skype heraus bei den teilnehmenden WLAN-Hotspot-Betreibern mit ihrem Skype-Konto anmelden und anfallende Internetkosten mit dem Skype-Guthaben begleichen. Für Skype Access wird lediglich eine aktuelle Version des Skype-Clients für Windows oder Mac OS X benötigt. Wer mit Skype Access online geht, zahlt pro Minute ab 5 Euro-Cent, bei minutengenauer Abrechnung. In der Vergangenheit gab Skype fixe Kosten von festen 16 Cent pro Minute an.

  • Skype Access - über aktuelle Skype-Clients nutzbar (Bild: Skype)
Skype Access - über aktuelle Skype-Clients nutzbar (Bild: Skype)

An dem Partnerprogramm Skype Access nehmen derzeit BT Openzone (Großbritannien), Fon (weltweit), M3 Connect (Deutschland), Row 44 (über den Wolken), Skyrove (Südafrika), Spectrum Interactive (Großbritannien), Tomizone (Australien) und Vex (weltweit) teil. Insgesamt sollen das über 500.000 Hotspots weltweit sein, darunter 500 Flughäfen, 30.000 Hotels und zahlreiche Cafés, Züge, Flugzeuge, Bürogebäude und Kongresszentren.

Anlässlich des Mobile World Congress 2011 in Barcelona kann Skype Access seit dem 14. Februar 2011 bis um 23:59 Uhr (CET) am 18. Februar 2011 in ganz Spanien kostenlos genutzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  2. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  3. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /