Ubisoft

Umsatzsprung durch Tanztitel und Assassin's Creed

6,5 Millionen verkaufte Assassin's Creed Brotherhood und rund 10,5 Millionen Tanzspiele wie Just Dance und Michael Jackson: The Experience haben Ubisoft zu einem starken Umsatzwachstum geführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Um 21,2 Prozent auf 600 Millionen Euro ist der Umsatz bei Ubisoft zwischen Oktober und Dezember 2010 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen. Zahlen zum Gewinn oder Verlust meldete der französische Publisher nicht - die will er mit den Ganzjahresergebnissen vorlegen. Zufrieden ist das Unternehmen vor allem mit den Absätzen von Assassin's Creed Brotherhood, von dem auf Xbox 360 und Playstation 3 rund 6,5 Millionen Exemplare weltweit verkauft wurden; die PC-Version folgt im 1. Quartal 2011. Von seinen Tanzspielen wie Just Dance und Michael Jackson: The Experience hat Ubisoft nach eigenen Angaben rund 10,5 Millionen Stück abgesetzt.

Für das Gesamtjahr erwartet Ubisoft, wie in früheren Prognosen, einen Umsatz in Höhe von rund 1,02 Milliarden Euro und einen Gewinn von rund 20 Millionen Euro. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben sowohl in den USA, mit einem Marktanteil von 7,3 Prozent als auch in Europa mit 9,2 Prozent der drittgrößte Publisher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mit_linux_wär_d... 15. Feb 2011

...wenn Ihr ein Zeichen gegen den beknackten Kopierschutz setzen wollt, der Euch das...

IrgendeinNutzer 14. Feb 2011

Bin ja gespannt was aus Trackmania 2 wird. Sollte ja letztes Jahr schon rauskommen... Und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Handelsbeschränkung: China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten
    Handelsbeschränkung
    China wird von 3-nm-Design-Software abgeschnitten

    Die USA regulieren den Export von Software und weiterer Materialien für die Halbleiterproduktion. Die Beschränkungen zielen auf China.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /