Abo
  • Services:

Ubisoft

Umsatzsprung durch Tanztitel und Assassin's Creed

6,5 Millionen verkaufte Assassin's Creed Brotherhood und rund 10,5 Millionen Tanzspiele wie Just Dance und Michael Jackson: The Experience haben Ubisoft zu einem starken Umsatzwachstum geführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Um 21,2 Prozent auf 600 Millionen Euro ist der Umsatz bei Ubisoft zwischen Oktober und Dezember 2010 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen. Zahlen zum Gewinn oder Verlust meldete der französische Publisher nicht - die will er mit den Ganzjahresergebnissen vorlegen. Zufrieden ist das Unternehmen vor allem mit den Absätzen von Assassin's Creed Brotherhood, von dem auf Xbox 360 und Playstation 3 rund 6,5 Millionen Exemplare weltweit verkauft wurden; die PC-Version folgt im 1. Quartal 2011. Von seinen Tanzspielen wie Just Dance und Michael Jackson: The Experience hat Ubisoft nach eigenen Angaben rund 10,5 Millionen Stück abgesetzt.

Für das Gesamtjahr erwartet Ubisoft, wie in früheren Prognosen, einen Umsatz in Höhe von rund 1,02 Milliarden Euro und einen Gewinn von rund 20 Millionen Euro. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben sowohl in den USA, mit einem Marktanteil von 7,3 Prozent als auch in Europa mit 9,2 Prozent der drittgrößte Publisher.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 16,82€
  3. 7,48€
  4. 47,99€

Mit_linux_wär_d... 15. Feb 2011

...wenn Ihr ein Zeichen gegen den beknackten Kopierschutz setzen wollt, der Euch das...

IrgendeinNutzer 14. Feb 2011

Bin ja gespannt was aus Trackmania 2 wird. Sollte ja letztes Jahr schon rauskommen... Und...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /