Sortfix

Suchmaschinenstichworte per Knopfdruck

Einen neuen Ansatz bei der Suche im Internet verfolgt Sortfix: Die Erweiterung für Firefox und Google hilft dem Nutzer mit automatisch generierten Stichwörtern. Das funktioniert in der Beta schon ganz gut - lieferte aber gelegentlich etwas einseitige Ergebnisse.

Artikel veröffentlicht am ,

Das israelische Startup Sortfix hat seine gleichnamige Stichworteingabemaske als Addon für Firefox-Browser veröffentlicht; bislang war das Angebot nur über eine eigene Webseite und eine App für Apples iPad verfügbar. Sortfix erweitert die gewohnte Google-Suchmaske mit drei weiteren Eingabefeldern, die dynamisch generierte Stichwörter aus dem Umfeld der Nutzereingaben anzeigen. Diese Ergebnisse lassen sich dann mit einfachen Klicks vom Gesamtsuchergebnis abziehen oder hinzufügen.

  • Die Sortfix-Eingabefelder
Die Sortfix-Eingabefelder
Stellenmarkt
  1. Senior Storage NetApp Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Solution Owner (m/w/d) Infrastructure
    RWE AG, Essen
Detailsuche

Wer beispielsweise "golem" eingibt, kann mit einem Klick auf "tablet" festlegen, dass die weitere Suche in Richtung "it-news" ablaufen soll. Oder mit einem Klick auf "baukeramik" die Abzweigung zu "jugendstilfliesen" nehmen. Das Ganze funktioniert sehr unkompliziert und richtet sich vor allem an Einsteiger - Profinutzer dürften mit ihren manuellen Eingaben in den meisten Fällen schneller sein.

Bei bestimmten Wörtern kann die Funktionsweise von Sortfix übrigens sehr einseitige Ergebnisse liefern: Die harmlose Suche nach "frau" lieferte im Test auffällig viele Stichworte wie "orgasmus", "russische" und "flirt" - von der aktuellen Debatte etwa um Frauenquoten in Unternehmen wusste der Algorithmus offensichtlich nichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone-Bildschirm
iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
Artikel
  1. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

  2. Samsung Odyssey Ark: Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt
    Samsung Odyssey Ark
    Der 55-Zoll-Monitor mit Hochkantformat kommt

    Ab Ende August kann der Odyssey Ark bei Samsung bestellt werden. Er ist 55 Zoll groß, hat Mini-LEDs und kostet eine Menge Geld.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /