Abo
  • IT-Karriere:

Optimus-Pad

Schmales LG-Tablet für die Hochkanthaltung (Update)

LG hat Details für die europäische Version seines 9-Zoll-Tablets veröffentlicht, auch einen Termin. Veränderungen gegenüber der US-Version, die ebenfalls eine 3D-Kamera hat, sucht man allerdings vergeblich.

Artikel veröffentlicht am ,
Optimus-Pad: Schmales LG-Tablet für die Hochkanthaltung (Update)

LGs Optimus Pad alias T-Mobile US G-Slate soll bald auf den Markt kommen. An den technischen Daten ist zu erkennen, dass das Optimus Pad an den US-Markt angepasst wurde. So arbeitet das Tablet auch auf dem 1.700-MHz-Band (UMTS auf AWS), das nur wenige Netzbetreiber weltweit nutzen. Für Europa sind die wichtigen UMTS-Frequenzen aber abgedeckt. Außerdem gibt es WLAN nach 802.11b/g/n (2,4 GHz).

 
Video: LG Optimus Pad in Aktion auf dem Mobile World Congress 2011

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Der interne Speicher des Optimus Pad hat eine Kapazität von 32 GByte, auf denen Android 3.0 seine Daten ablegt. Als Prozessor dient Nvidias Dual-Core-Prozessor Tegra 2 T250 mit 1 GHz. Außerdem gibt es ein 3D-Kamerapaar mit je 5 Megapixeln.

Der Formfaktor (243 x 149 mm) und das Seitenverhältnis unterscheiden sich etwas von anderen Tablets. Statt 1.280 x 800 Pixel, die bei Android-3.0-Tablets gebräuchlich sind, bietet das Optimus Pad nur 1.280 x 768 Pixel. LG will es damit Nutzern ermöglichen, das Pad mit einer Hand zu umgreifen. Auch das Tippen mit zwei Daumen soll dies erleichtern. Zudem soll der Platz im Querformat für ein Zehnfingersystem ausreichen.

  • LG Optimus Pad
  • LG Optimus Pad
  • LG Optimus Pad
  • LG Optimus Pad
  • LG Optimus Pad
  • LG Optimus Pad
LG Optimus Pad

Das 9-Zoll-Tablet ist mit 630 Gramm recht leicht und mit 12,8 mm etwas dünner als Apples iPad. Samsungs neues Galaxy Tab 10.1, das rund 600 Gramm wiegt und 10,9 mm dick ist, untertrifft LG damit allerdings nicht.

Einen Preis wollte LG auf dem MWC noch nicht nennen. Im April 2011 soll das Tablet auf den Markt kommen.

Nachtrag vom 14. Februar 2011, 15:25 Uhr

Laut der deutschen Pressemitteilung von LG wird das Optimus Pad für einen sehr hohen Preis verkauft. Wer das Tablet haben will, muss rund 1.000 Euro beim Händler lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Yeeeeeeeeha 15. Feb 2011

DAS steht noch nicht fest. Es ist ganz klar sehr viel weiter als 2.2 oder 2.3 (sprich...

bierbauchhase 15. Feb 2011

seriously

Venki 14. Feb 2011

Das ist seit 2007 normiert: PET Flasche kohlensäurearmes Quellwasser als Basis für...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /