Abo
  • Services:

Valve

Steam nimmt möglicherweise indizierte Spiele ins Angebot

Ungeschnittene US-Versionen von Spielen mit deutschem "Ab 18"-Logo könnte es demnächst auch als Download über Steam geben. Der Valve-Chef bestätigt, dass sein Unternehmen prüft, wie dies rechtlich machbar wäre.

Artikel veröffentlicht am ,
Valve: Steam nimmt möglicherweise indizierte Spiele ins Angebot

Die geschnittene "Low violence"-Version von Call of Duty: Black Ops können deutsche Spieler über Steam kaufen und auf ihren Rechner laden. Auf die ungekürzte US-Fassung dagegen haben selbst Erwachsene keinen Zugriff - aber das könnte sich ändern. Valve-Chef Gabe Newell hat in einem Interview gesagt, dass sich sein Unternehmen auf Initiative eines deutschen Mitarbeiters mit dem Thema der Originalversionen beschäftige: "Früher oder später haben wir das auf Steam".

Offen ist vor allem die Frage, wie ein dafür benötigtes Altersverifikationssystem aus rechtlicher Sicht aussehen müsste. Denkbar wäre beispielsweise ein Altersnachweis über das Postident-Verfahren oder über Kreditkartendaten. Dazu könnten mehrstufige, nicht speicherbare Passwortabfragen kommen. Falls Valve Software ungeschnittene Versionen anbieten möchte, müssten außerdem die jeweiligen Rechteinhaber - also die Publisher - ihr Einverständnis geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

echnaton192 18. Feb 2011

Auf das Geld scheiße ich. Es ist entscheidend, dass ich NIEMALS, NIEMALS deutsch...

M.Kessel 17. Feb 2011

Liegt wahrscheinlich daran, das ihnen in Deutschland ein immer grösser werdender...

Charles Marlow 15. Feb 2011

Wiener Charme sozusagen. ;) Ja, das ist ein Klassiker. So wie die Werke von Henry...

fool 15. Feb 2011

Hmm, als unverheirateter Student hatte ich weniger Zeit für Computerspiele, du machst...

fool 15. Feb 2011

Wenn ich dann ungeschnittene indizierte Spiele auf Steam kaufen könnte, würde ich die...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /