Abo
  • Services:

Snapkeys

Schnelles Tippen mit sechs unsichtbaren Tasten

Auf nur vier virtuellen Tasten bringt die Firma Snapkeys alle Buchstaben des Alphabets unter. Mit einer Worterkennung soll das reichen, um schneller zu tippen als mit jeder anderen virtuellen Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapkeys: Schnelles Tippen mit sechs unsichtbaren Tasten

Die Firma Snapkeys will mit ihrem gleichnamigen Produkt das Tippen von Texten auf Tablets und Smartphones vereinfachen. Statt einer virtuellen Tastatur, deren Tasten der Nutzer erst einmal treffen muss, gibt es nur noch sechs Tasten. Am Rande des Mobile World Congress 2011 zeigte die Firma einen Prototyp auf einem iPad. Das Produkt wird allerdings nicht für iOS-Geräte erscheinen, also weder für iPad noch für iPhone.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. GK Software SE, Berlin, Köln

Laut Ryan Ghassabian von Snapkeys soll ein Anwender nur etwa eine Stunde zum Einüben der Snapkeys-Bedienung brauchen und dann so schnell wie auf einer herkömmlichen Tastatur tippen. Das klingt allerdings nicht besonders realistisch. Schließlich machte auch Ghassabian beim Vorführen ab und zu Fehler. Die Geschwindigkeit des Tippens war aber durchaus beeindruckend. Vor allem konnte Ghassabian bei der Vorführung das iPad hochkant mit beiden Händen halten. Er tippte nur mit zwei Fingern. Eine normale virtuelle Tastatur in dieser Halteposition verlangt hingegen einige Verrenkungen.

Getippt wird eigentlich nur auf vier Tasten, auf die das Alphabet aufgeteilt wird. Zwei weitere Tasten sind für Vor- und Zurückaufgaben notwendig, also beispielsweise für das Löschen oder das Springen zum nächsten Wort. Das Konzept, das mit einer Worterkennung arbeitet, sieht sogar vor, dass die Tasten selbst nicht sichtbar sind. Die sechs definierten Bereiche lassen sich auch ohne sichtbare Tasten treffen.

Dieses "imaginäre Interface", wie es die Firma nennt, soll in Zusammenarbeit mit Hardwareherstellern auf den Markt kommen. Spätestens Ende des zweiten Quartals 2011 soll es so weit sein. Einen Partner will Snapkeys aber erst auf der CTIA in Orlando Ende März 2011 vorstellen. Derzeit wird noch verhandelt.

18 Sprachen unterstützt das System bisher. Neben Englisch und Deutsch gehören auch Japanisch und Koreanisch dazu.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€

potter 15. Feb 2011

Ja, die Tastatur unter Gingerbread ist subjektiv besser. Obwohl irgendwie vom optischen...

Hauptauge 14. Feb 2011

Das greift zu kurz. Dies ist eine modifizierte Art der Eingabe, Warum soll Apple dies...

Himmerlarschund... 14. Feb 2011

Hey Mac OS 8 ist Kult, ja? :-P


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /