Abo
  • Services:
Anzeige
Honeycomb-Tablet: Samsungs Galaxy Tab wird größer

Honeycomb-Tablet

Samsungs Galaxy Tab wird größer

Gleich zu Beginn des MWC hat Samsung ein neues Galaxy Tab angekündigt. Das Tablet setzt auf Android 3.0, ist trotz seines 10-Zoll-Displays ziemlich leicht und nutzt Nvidias Tegra-2-Chip.

Samsung hat, wie zu erwarten war, kurz nach 20 Uhr ein neues Galaxy Tab vorgestellt. Interessanterweise durfte Nvidia schon fast eine Stunde vorher das Produkt ankündigen. Dass Nvidia so weit vorpreschte, lag wohl vor allem daran, dass sich Nvidias Tegra-2-Chip (1 GHz, zwei Kerne) um das Lösen von Rechenaufgaben kümmert. Auch andere Hersteller setzen mittlerweile auf Nvidias Mobilchip.

Anzeige

Das neue Galaxy Tab ist kein Nachfolger, sondern eine Ergänzung zum bestehenden Galaxy Tab 7. Wer also denkt, dass das erste Galaxy Tab, das Golem.de getestet hatte, vom Markt verschwindet, der irrt. Ein OLED-basiertes Galaxy Tab bleibt damit erst einmal ein Wunsch für die Zukunft. Das neue Galaxy Tab nutzt ein 10-Zoll-Display, über das nur wenige Details bekannt sind. Die Auflösung beträgt 1.280 x 800 Pixel, der Paneltyp wurde noch nicht bekanntgegeben.

Trotz des 10-Zoll-Formfaktors wiegt das Galaxy Tab 10.1 rund 600 Gramm und ist damit leichter als die meisten anderen Tablets dieser Größenordnung.

  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
Samsung Galaxy Tab 10.1

Wie das kleine 7-Zoll-Tablet ist das neue Galaxy Tab 10.1 funktechnisch gut ausgestattet. Eine Besonderheit ist das schnelle, aber noch nicht weit verbreitete HSPA+-Modem. Downloadraten von bis zu 21 MBit/s sind damit möglich. HSPA+ beherrscht das Tablet auf den Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz und ist damit in vielen Gebieten nutzbar. Für alte GSM-Netze ist es als Quadband ausgelegt.

Zudem beherrscht das Galaxy Tab Dual-Band-WLAN (802.11a/b/g/n) und Bluetooth 2.1+EDR. Weiteres integriertes Zubehör sind die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit LED-Blitz und eine 2-Megapixel-Kamera für Videochat. Ein Gyroskop und ein Beschleunigungssensor stehen zum Beispiel für Spiele oder Augmented-Reality-Anwendungen zur Verfügung.

Die Speicherausstattung liegt bei 16 oder 32 GByte, je nach Modell. Verwaltet wird der Speicher von Android 3.0 alias Honeycomb.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat Samsung noch nicht gemacht.


eye home zur Startseite
exoriare 14. Feb 2011

er ist halt verliebt in "Sie haben Post" ausserdem ist heute Valentinstag, da muss mann...

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Bist du hardwarefixiert?

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Nein, Marketing ist was Apple macht. Das was du meinst ist Vaporware. Übrigens der...

jarod1701 14. Feb 2011

War nicht Samsung bisher immer etwas lahm mit dem Nachschieben von Updates? Für mich...

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Du hörst dich ja an wie der Fotokatalog persönlich. Was fotografierst du denn so alles...


lesen.net / 20. Feb 2011

[Folien] Enhanced eBooks



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  2. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03

  4. Re: Es klingt verlockend

    Proctrap | 01:59

  5. Gesicht der Speicherknappheit

    TC | 01:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel