• IT-Karriere:
  • Services:

Honeycomb-Tablet

Samsungs Galaxy Tab wird größer

Gleich zu Beginn des MWC hat Samsung ein neues Galaxy Tab angekündigt. Das Tablet setzt auf Android 3.0, ist trotz seines 10-Zoll-Displays ziemlich leicht und nutzt Nvidias Tegra-2-Chip.

Artikel veröffentlicht am ,
Honeycomb-Tablet: Samsungs Galaxy Tab wird größer

Samsung hat, wie zu erwarten war, kurz nach 20 Uhr ein neues Galaxy Tab vorgestellt. Interessanterweise durfte Nvidia schon fast eine Stunde vorher das Produkt ankündigen. Dass Nvidia so weit vorpreschte, lag wohl vor allem daran, dass sich Nvidias Tegra-2-Chip (1 GHz, zwei Kerne) um das Lösen von Rechenaufgaben kümmert. Auch andere Hersteller setzen mittlerweile auf Nvidias Mobilchip.

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das neue Galaxy Tab ist kein Nachfolger, sondern eine Ergänzung zum bestehenden Galaxy Tab 7. Wer also denkt, dass das erste Galaxy Tab, das Golem.de getestet hatte, vom Markt verschwindet, der irrt. Ein OLED-basiertes Galaxy Tab bleibt damit erst einmal ein Wunsch für die Zukunft. Das neue Galaxy Tab nutzt ein 10-Zoll-Display, über das nur wenige Details bekannt sind. Die Auflösung beträgt 1.280 x 800 Pixel, der Paneltyp wurde noch nicht bekanntgegeben.

Trotz des 10-Zoll-Formfaktors wiegt das Galaxy Tab 10.1 rund 600 Gramm und ist damit leichter als die meisten anderen Tablets dieser Größenordnung.

  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
  • Samsung Galaxy Tab 10.1
Samsung Galaxy Tab 10.1

Wie das kleine 7-Zoll-Tablet ist das neue Galaxy Tab 10.1 funktechnisch gut ausgestattet. Eine Besonderheit ist das schnelle, aber noch nicht weit verbreitete HSPA+-Modem. Downloadraten von bis zu 21 MBit/s sind damit möglich. HSPA+ beherrscht das Tablet auf den Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz und ist damit in vielen Gebieten nutzbar. Für alte GSM-Netze ist es als Quadband ausgelegt.

Zudem beherrscht das Galaxy Tab Dual-Band-WLAN (802.11a/b/g/n) und Bluetooth 2.1+EDR. Weiteres integriertes Zubehör sind die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit LED-Blitz und eine 2-Megapixel-Kamera für Videochat. Ein Gyroskop und ein Beschleunigungssensor stehen zum Beispiel für Spiele oder Augmented-Reality-Anwendungen zur Verfügung.

Die Speicherausstattung liegt bei 16 oder 32 GByte, je nach Modell. Verwaltet wird der Speicher von Android 3.0 alias Honeycomb.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat Samsung noch nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. 25,99€

exoriare 14. Feb 2011

er ist halt verliebt in "Sie haben Post" ausserdem ist heute Valentinstag, da muss mann...

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Bist du hardwarefixiert?

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Nein, Marketing ist was Apple macht. Das was du meinst ist Vaporware. Übrigens der...

jarod1701 14. Feb 2011

War nicht Samsung bisher immer etwas lahm mit dem Nachschieben von Updates? Für mich...

p14nk41ku3hl 14. Feb 2011

Du hörst dich ja an wie der Fotokatalog persönlich. Was fotografierst du denn so alles...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /