Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung Galaxy S2: Leistungsfähiges Smartphone mit Super Amoled Plus

Samsung Galaxy S2

Leistungsfähiges Smartphone mit Super Amoled Plus

Samsung hat wie erwartet den Nachfolger des Android-Smartphones Galaxy S angekündigt. Das Samsung Galaxy S2 alias GT-I9100 ist etwas schlanker als der Vorgänger, bietet mehr Rechenleistung und verfügt über ein verbessertes Display.

Samsungs in Barcelona vorgestelltes Galaxy S2 GT-I9100 verfügt wie der Vorgänger Galaxy S GT-I9000 über ein 4,27-Zoll-Touchscreen-Display. Allerdings setzt Samsung dabei auf seine neuere Super-Amoled-Plus-Technik. Sie verfügt über mehr Subpixel, was für ein noch klareres und detaillierter wirkendes Bild sorgen soll. Samsung verspricht eine hohe Reaktionszeit von 0,01 ms, zudem soll der Touchscreen auch mit dem Handschuh bedient werden können. Die Auflösung bleibt allerdings bei 480 x 800 Pixeln.

Anzeige

Die 8-Megapixel-Kamera im Galaxy S2 hat einen Autofokus und einen LED-Blitz. Videos lassen sich damit in 1080p aufnehmen. Für Videotelefonate besitzt das Mobiltelefon auf der Vorderseite eine 2-Megapixel-Kamera. Im Vorgänger war es noch eine 5-Megapixel-Kamera für Fotos und Videos, während für Videotelefonate nur eine VGA-Kamera verbaut war.

In dem neuen Android-Smartphone steckt ein Samsung-eigener Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz, im Galaxy S war es noch ein Single-Core-Prozessor bei gleicher Taktung. Dazu kommt laut Samsung eine Quad-Core-GPU, die sich um die Grafikbeschleunigung kümmert. Der interne Flashspeicher ist modellabhängig 16 oder 32 GByte groß. Über eine Micro-SD-Karte lassen sich bis zu 32 GByte nachrüsten. Trotz der verbesserten Technik konnte Samsung das Gerät schlanker und leichter machen - es ist 8,49 mm dick und wiegt 116 Gramm. Zum Vergleich: Das Galaxy S wiegt 118 Gramm und ist 9,9 mm dick.

Vernetzt

Das UMTS-Smartphone arbeitet in allen vier GSM-Netzen und unterstützt GPRS, EDGE sowie HSPA mit bis zu 21 MBit/s. Zu den weiteren Drahtlostechniken gehören WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Es werden WLAN-Netze sowohl mit 2,4 GHz als auch mit 5 GHz unterstützt. Das Smartphone besitzt außerdem einen A-GPS-Empfänger, verschiedene Sensoren für Beschleunigung, Licht, Näherung und Lage und einen digitalen Kompass.

Zur weiteren Ausstattung zählen USB 2.0 zur Datenübertragung und zum Aufladen des Akkus, ein FM-Radiotuner mit RDS-Unterstützung, ein HDMI-Ausgang (1080p, 5.1-Kanal-Ton), eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und Samsungs DLNA-Lösung Allshare. Near Field Communication (NFC) kann integriert werden, abhängig davon, ob der jeweilige Mobilfunkbetreiber die Technik etwa zum kontaktlosen Bezahlen oder für virtuelle Tickets nutzen will.

  • Samsung Galaxy S2 - schneller und schlanker als das Galaxy S (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 - mit Super-Amoled-Plus-Display (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 - mit 8,49 mm dünner als das Galaxy S (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 -hinten eine 8-MP-Kamera, vorne eine mit 2 Megapixeln (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 - mit angepasster Android-Bedienoberfläche (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 - kann dank DLNA-Unterstützung Fotos und Videos im Netzwerk bereitstellen (Bild: Samsung)
  • Samsung Galaxy S2 - Videotelefonie in Aktion (Bild: Samsung)
Samsung Galaxy S2 - schneller und schlanker als das Galaxy S (Bild: Samsung)

Auf dem Galaxy S2 läuft Android 2.3 Gingerbread mit einer angepassten Bedienoberfläche mit der Bezeichnung "Touch Wiz 4.0 Interface". Es soll auch auf die Displayausrichtung reagieren. Updates des Betriebssystems und eine Synchronisierung der Daten mit einem PC sind mit der neuen Kies-2.0-Software auch über WLAN möglich. Wer auf eine Kies-Installation verzichten möchte, kann auch auf die im Browser laufende Alternative Kies Air zurückgreifen. Samsung hat auch beim Galaxy S2 den DivX-Codec vorinstalliert. Neu sind eigene Downloadshops für Musik (Music Hub), Spiele (Game Hub) und E-Books (Readers Hub).

Samsung bewirbt das Galaxy S2 als ideales Smartphone auch für den Unternehmenseinsatz. Es soll separates, abgesichertes Firmengerät überflüssig machen, unterstützt Microsoft Exchange Activesync, Sybase Afaria Mobile Device Management (beide auch mit Verschlüsselung), Cisco Webex, die VoIP-Lösung Cisco Mobile, das Cisco Anyconnect Virtual Private Network (VPN) und Funktionen zum Sperren, Orten und Überwachen des Geräts aus der Ferne. So ist es vom Besitzer etwa möglich, Anrufe zu und von einem gestohlenen oder verlorenen Galaxy S2 zu beobachten.

Ab wann das Galaxy S2 in Deutschland erhältlich sein wird, gab der Hersteller noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Bandi 22. Mär 2011

Also ich verstehs auch nicht so ganz. Ich hab hier ein Galaxy und ein Iphone liegen. Mal...

gisu 21. Mär 2011

Was erwartet ihr zwei Helden denn? Bei großen Smartphone hat man wenig Spielraum für...

satriani 01. Mär 2011

... ohne Zweifel, aber die Akkulaufzeit wird wohl nicht so lang sein, bin gespannt.

TheSnake69 15. Feb 2011

Siehe : https://forum.golem.de/kommentare/handy/samsung-galaxy-s2-leistungsfaehiges...

hansi-wurst 15. Feb 2011

Naja, viel mehr Punkte hast du ja auch nicht kassiert! Ja, das meinte er auch. Man muss...


Handy und Telefon News und Tarife / 18. Feb 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 543,73€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  3. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44

  4. Re: Da ist doch so ein anderer Spinner gerade zum...

    Signator | 03:41

  5. Re: Wenn hirnlose Scheiße hirnlose Scheiße wählt ...

    Signator | 03:38


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel