• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation Phone

Xperia Play kommt im März mit Android 2.3

Sony Ericsson hat neben den zwei neuen Android-Modellen Neo und Pro auch das Xperia Play offiziell vorgestellt. Das erste Playstation-zertifizierte Smartphone wird mit Android 2.3 alias Gingerbread laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Phone: Xperia Play kommt im März mit Android 2.3

Sony Ericsson hat auf einer Pressekonferenz das erste Playstation-zertifizierte Smartphone Xperia Play offiziell vorgestellt. Der Touchscreen im Xperia Play hat eine Größe von 4 Zoll, eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln und beherrscht Multitouch. Unterhalb des Bildschirms befinden sich die vier typischen Android-Knöpfe. Einen 5-Wege-Navigator gibt es nicht. Im Querformat kann das Handy aufgeschoben werden. Darunter befinden sich eine Reihe von Tasten, die an gängige Playstation-Controller erinnern. Laut Hersteller soll das Smartphone in Spielen eine Bildwiederholrate von durchgehend 60 Bildern pro Sekunde erreichen.

Stellenmarkt
  1. AdS Consulting GmbH, Aschaffenburg
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München

Speziell an das Smartphone angepasste Android-Spiele werden als Premiumtitel in der Playstation Suite verkauft und sollen die Vorteile der vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten am Xperia Play nutzen. Die klassischen Dual Analog Sticks werden durch zwei Touch Slider emuliert. Einige Titel wie Asphalt Adrenaline 6, The Sims 3 oder Tetris werden auf dem Smartphone vorinstalliert sein.

Video- und Fotoaufnahmen sind mit einer 5-Megapixel-Kamera möglich. Sony Ericsson liefert das Playstation-Phone mit Android 2.3 aus.

  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
  • Sony Ericsson Xperia Play
Sony Ericsson Xperia Play

Im Xperia Play arbeitet ein Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1 GHz. Für die Grafikausgabe kommt die Adreno-205-GPU zum Einsatz, die ebenfalls von Qualcomm stammt. Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 512 MByte. Weiteren internen Speicher gibt es nicht. Weitere Daten lassen sich auf einer Micro-SD-Karte ablegen. Die Akkulaufzeit des Xperia Play gibt Sony Ericsson mit 5 Stunden beim Spielen und 16 Tagen Standby an.

Das UMTS-Smartphone funktioniert in allen vier GSM-Netzen und deckt GPRS, EDGE sowie HSDPA ab. Zudem werden WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1 geboten. Das Mobiltelefon hat einen GPS-Empfänger und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

In den Vereinigten Staaten wird das Xperia Play an Verizon gebunden sein und im März ausgeliefert. Das Xperia Play wird laut Sony Ericsson in Europa voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2011 in Schwarz und Weiß erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 650 Euro.

Nachtrag vom 28. Februar 2011, 16:14 Uhr

Sony Ericsson wird das Xperia Play mit Android 2.3.2 auf den Markt bringen. Kurze Zeit später will der Hersteller ein Update auf Android 2.3.3 nachreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 17,99€
  3. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...
  4. (-78%) 2,15€

froschke 15. Feb 2011

gerade gelesen, dass man PS1 spiele aus dem PSN, die man bereits besitzt nicht übertragen...

flasherle 14. Feb 2011

wieso keine klassischen psp spiele? sollte doch bei der preiskategorie kein problem sein...

R.I.P 14. Feb 2011

Yeah! Man war des NGage geil! Vorallem, da mein Bruder auch eins hatte. Egal wo wir...

Mit_linux_wär_d... 14. Feb 2011

Meinst Du ein modernes System, das dem GB entspricht? PSP und DS sind doch gar nicht...

Mit_linux_wär_d... 14. Feb 2011

Sony-Ericsson hat meiner Meinung nach bei seinem Android-Debüt zu ziemlich alles falsch...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /