Abo
  • Services:

Telekom

Flatrate für mobiles Internet im Ausland geplant

Die Telekom plant Pauschaltarife für die mobile Internetnutzung im Ausland. Das meldet der Spiegel. Demnach sollen Kunden Datenpakete über eine App buchen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Sommer wolle die Telekom neue Tarife für die mobile Internetnutzung im Ausland anbieten, berichtet der Spiegel. Die Kunden sollten über eine Smartphone-Applikation Datenpakete von 10 bis 50 MByte oder eine Wochenflatrate zubuchen können.

Die Preise sollen laut Spiegel zwischen 3 und 20 Euro liegen. Sind die Datenpakete aufgebraucht, werden die Kunden umgehend benachrichtigt. Derzeit ist die mobile Datennutzung im Ausland oft sehr teuer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€

Hans G. 29. Mär 2011

Hallo, ich habe vor, demnächst in den Urlaub ins Ausland zu fliegen. Gibt es bis jetzt...

Frank 14. Feb 2011

...oder o2 mit dem "Internet Day Pack EU" (bis 50MB ungedrosselt) für 15 Euro.

bLaNG 14. Feb 2011

... ein Wunschtraum bleiben. Denn nur weil die Roaminggebuehren aufgehoben werden...

bobb 13. Feb 2011

erm, doch, du hast dich über die günstigen tarife ausgelassen, dann über preispolitik...

bobb 13. Feb 2011

nichts anderes ist von golem-forum-trollen zu erwarten traurig, einfach traurig


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /