Abo
  • IT-Karriere:

Intel, Symantec und Vasco

Sandy-Bridge-Prozessor mit Einmal-Passwörtern

Als "Identity Protection Technology" propagiert Intel zusammen mit Sicherheitsunternehmen die Idee der Einmal-Passwörter erneut. Die nötigen Funktionen stecken bereits in den neuen Prozessoren der Serie Core-i-2000.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel, Symantec und Vasco: Sandy-Bridge-Prozessor mit Einmal-Passwörtern

Die Kombination aus Login und Passwort ist nicht sicher genug, meint Intel. Zusätzlich sollen sich auch noch der PC und der beteiligte Server bei Onlinegeschäften gegenseitig ausweisen. Mit früheren Ansätzen für Trusted Computing hat das nur noch wenig zu tun. Die Anwendungen werden nicht fest mit einem Rechner verdongelt. Vielmehr werden die "one-time passwords" (OTP) dynamisch erzeugt. Bei VPN-Geräten oder Cardreadern sind solche Verfahren längst üblich, vornehmlich bei professionellen Anwendungen.

Inhalt:
  1. Intel, Symantec und Vasco: Sandy-Bridge-Prozessor mit Einmal-Passwörtern
  2. Isolierte Manageability Engine mit signiertem Code

Intel will die Einmal-Passwörter nun auch für alltägliche Webanwendungen im privaten Umfeld etablieren. Zahlreiche Onlineunternehmen ziehen bereits mit, wie eine Liste von unterstützten Webseiten bei Intel belegen soll. Neben zahlreichen US-Finanzunternehmen sind darin auch Firmen wie Adobe, eBay und Paypal zu finden. Andere Schwergewichte wie Amazon fehlen.

  • Die Schichten von IPT
Die Schichten von IPT

Die OTPs bilden bei den bisherigen Methoden nur eine zusätzliche Sicherheitsschicht, die für den Anwender transparent ist. Ähnlich einem Pre-Shared-Key (PSK), der vor der Übertragung von Nutzdaten ausgehandelt wird, einigen sich Client und Server auf das OTP. Erst dann wird eine Verbindung aufgebaut, die etwa durch andere Verfahren wie https abgesichert werden kann.

Das OTP hilft also nur beim Anmelden, indem es mit dem vom User eingegebenen Login und Passwort verknüpft wird. Denkbar ist, dass man seinen Account so einrichtet, dass nur OTP-Anmeldungen erlaubt sind. Dann ist der Verlust von Daten weniger schlimm. Intel weist aber in einer FAQ-Liste darauf hin, dass ein Diebstahl des Rechners dann ein erhöhtes Risiko darstellt.

Isolierte Manageability Engine mit signiertem Code 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 19,99€
  3. (-45%) 21,99€
  4. 4,60€

Bigfoo29 17. Feb 2011

Nun, wenn Du das sagst... Allerdings erlaubt dir Linux schon in mehreren Konfigurationen...

Bigfoo29 14. Feb 2011

Na wenn das nicht nach Palladium/TCPA schreit, welches früher dermaßen für Entsetzen...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /