Abo
  • Services:

Isolierte Manageability Engine mit signiertem Code

Gegen Phishing soll ein OTP aber helfen. Genauer hat Intel sein Konzept noch nicht beschrieben, erste Geräte dafür sollen erst am 11. März erscheinen.

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Haan, Düsseldorf oder Wesel
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Obwohl sich die Verschlüsselungstechnik in der "Manageability Engine" (ME) jedes Sandy-Bridge-Prozessors (Core i3/5/7 mit vierstelliger Modellnummer) befindet, reicht ein solcher PC allein nicht aus. Die ME läuft wie in einer virtuellen Maschine unabhängig vom Rest der CPU. Das muss das BIOS unterstützen. Dadurch soll die ME vom Betriebssystem nicht angegriffen werden können.

Ähnliche Verfahren werden von vPro-Rechnern schon längere Zeit beherrscht. Unbestätigten Angaben zufolge soll Intel seine "Identity Protection Technology" nicht an vPro koppeln. Das Unternehmen spricht bisher in einem PDF aber nur von "ausgewählten Prozessoren", die das unterstützen sollen. Welche Modelle der Serie Core-i-2000 es genau sein sollen, ist noch nicht bekannt.

In der ME soll nur signierter Code von Unternehmen laufen, die Intel dafür zertifiziert. Der Chiphersteller nennt bisher Symantec und Vasco, nicht aber das vor kurzem von Intel übernommene McAfee. Dass Intel eine so breite Allianz schmiedet, hat auch historische Gründe: Bereits 1999 hatte das Unternehmen jedem Pentium-III-Prozessor eine weltweit eindeutige Seriennummer eingepflanzt, was als Sicherheitsfunktion für Onlineaktivitäten gedacht war. Viele Anwender fürchteten jedoch diese Erkennbarkeit ihres PCs, so dass Intel die Seriennummer ein Jahr später wieder abschaffte.

 Intel, Symantec und Vasco: Sandy-Bridge-Prozessor mit Einmal-Passwörtern
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Bigfoo29 17. Feb 2011

Nun, wenn Du das sagst... Allerdings erlaubt dir Linux schon in mehreren Konfigurationen...

Bigfoo29 14. Feb 2011

Na wenn das nicht nach Palladium/TCPA schreit, welches früher dermaßen für Entsetzen...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /