Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt

Obsoleszenz und geschätzte Adoleszenz

Thomas Knüwer fordert, Monika Piel und Volker Herres sollen den Mubarak machen. Bei der Berichterstattung über den Mubarak-Rücktritt hat das ÖR aber noch im letzten Moment die Kurve bekommen, der MDR hat sogar während einer Kochsendung per Laufband berichtet! Auf geht es also in die TV-Woche vom 14. bis zum 20. Februar.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Obsoleszenz und geschätzte Adoleszenz

Fast trauriger als die Einstellung des Spaceshuttle-Programms selbst war in den vergangenen zwei Jahren das Hickhack um den Termin des letzten Take-offs. Der aktuelle Termin für den letzten Flug ist April 2011, weshalb Planet Wissen fragt: Das Ende des Space Shuttle - Und wie geht's weiter? Die Sendung ist nicht nur ein Rückblick auf 30 Jahre Spaceshuttle, sondern beleuchtet auch die möglichen Nachfolgeprojekte und die Pläne für die bemannte Raumfahrt insgesamt.
(WDR, 14.02.2011, 15:00 - 16:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. BWI GmbH, Bonn

Geplante Obsoleszenz: Mit diesem neuen Euphemismus beschäftigt sich die Dokumentation Kaufen für die Müllhalde. Es scheint, dass langlebige Konsumgüter ein Trend von gestern sind. Gerade im Elektroniksektor scheinen Geräte auf eine Lebensdauer von kaum mehr als zwei oder drei Jahren ausgelegt zu werden, unter anderem mit der Konsequenz wachsender Müllberge. Doch ist das nur eine Masche der Industrie, oder nur eine Folge des steten Rufs nach Neuen seitens der Kundschaft?
(Arte, 15.02.2011, 20:15 - 21:30 Uhr)

Stuttgart 21 ist nicht das einzige umstrittene Infrastruktur-Großprojekt zur Zeit. Die Untertunnelung des Fehmarnbelts, um eine neue, feste Verbindung zwischen Deutschland und Dänemark zu schaffen, ist ebenfalls hart umkämpft. Die geringe Aufmerksamkeit aus Deutschland ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Dänen fast alles bezahlen und der Tunnel nicht in einer Innenstadt liegt. Im Magazin Länderreport kommen Bewohner der Region zu Wort, die sich gegen das Projekt aussprechen, weil sie negative Auswirkungen des Tunnels auf ihr tägliches Leben befürchten.
(Dradio Kultur, 17.02.2011, 13:07 - 13:30)

Der Autor neigt ja dazu, das Alter von Leuten nach dem ZDF-Faktor einzuschätzen: Wer sich noch daran erinnern kann, dass Raumschiff Enterprise oder die Simpsons mal auf ZDF liefen, dürfte kaum jünger als 30 sein. Zumindest für Raumschiff Enterprise wird die Regel zukünftig aufgeweicht. ZDFneo bringt ab sofort je zwei Folgen freitagabends.
(ZDFneo, 18.02.2011, 20:15 - 21:55 Uhr)

Vrooom, Vroom! Speed Racer hat das Genre des Rennfahrerfilms revolutioniert. Weg von den dreckigen Overalls, weg von den Benzin- und Ölflecken auf dem Asphalt, vorbei die Zeit der schmachtenden, kurvigen Blondinen, kein Smog mehr aus Abgaswolken! Statt quietschender Reifen gibt es quietschende Farben, Quotendeutsche und eine familiär-moralisch korrekte Sendungsbotschaft im Film für Toyota-Prius-Fahrer auf LSD.
(Pro7, 19.02.2011, 20:15 - 22:45 Uhr)

Neues will telefonieren, findet aber auf modernen Smartphones die Telefonier-App nicht mehr. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona guckt sich Neues - wie die Golem.de-Redaktion - die neuen Handymodelle, Apps und Übertragungstechniken an.
(3Sat, 20.02.2011, 16:30 - 17:00 Uhr)

Eingepackt zwischen Neues und Über:morgen kann der Zuschauer gleich noch die Reportage Die Kreditkartenmafia mitnehmen. Was passiert, wenn ein Filmemacher Opfer eines Kreditkartenmissbrauchs wird? Richtig, er macht eine Reportage darüber, wie er versucht, den Tätern auf die Spur zu kommen.
(3Sat, 20.02.2011, 17:00 - 17:30 Uhr)

Dezent gesprochen, wirkt das Magazin Über:morgen noch etwas wie eine thematische Resterampe: Altern ohne Last - wie sich Gesellschaft und Technik auf die steigende Lebenserwartung einstellen müssen.
(3Sat, 20.02.2011, 17:30 - 18:00 Uhr)

Den röhrenden Hirsch gerade übers Sofa zu hängen, kann zur dramatischen Angelegenheit werden. Ein ganzes Museum mit Bildern zu füllen, ist da noch ein Stück schwerer und kann sich über Jahre hinziehen - den Nagel in die Wand zu schlagen, ist da noch die einfachste Aufgabe. Das Freistil-Feature Töne einer Ausstellung beschäftigt sich mit allem, was passiert, bevor eine Ausstellung im Museum eröffnet wird.
(DLF, 20.02.2011, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110214.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 13.02.2011 gegen Mitternacht.)



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 2,99€
  3. 4,32€
  4. 1,72€

irata 13. Feb 2011

Den Film kenne ich _noch_ nicht, aber da es eine MST3K-Version gibt, hat er sicher...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /