WebOS 2.0

Keine Drahtlosupdates für Pre, Pre Plus und Pixi Plus

HP hat sich offiziell zu der Frage der Updates auf WebOS 2.0 für die Palm-Smartphones Pre, Pre Plus und Pixi Plus geäußert. Für diese Geräte wird WebOS 2.0 in keinem Fall drahtlos verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
WebOS 2.0: Keine Drahtlosupdates für Pre, Pre Plus und Pixi Plus

Nach Angaben von HP war der Aufwand zu groß, ein WebOS-2.0-Drahtlos-Update für die alten Palm-Modelle fertigzustellen. Stattdessen nutzte das Unternehmen lieber die Kapazitäten für die Entwicklung neuer Geräte, erklärte Jon Zilber aus der Palm-Abteilung per Blog. Im Oktober 2010 wurde davon ausgegangen, dass die Kapazitäten für beides reichen würde. Laut Zilber ist HP diese Entscheidung nicht leichtgefallen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  2. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
Detailsuche

Derzeit arbeitet HP an einer Lösung, die auch Besitzer eines Pre, Pre Plus und Pixi Plus zufriedenstellen soll. Wie diese Lösung aussehen wird, wollte HP noch nicht verraten.

Es wäre denkbar, dass HP für ältere Geräte einen WebOS-Doctor auf Basis von WebOS 2.0 bringt. Dann müssten Besitzer eines Pre, Pre Plus und Pixi Plus ihre Geräte komplett neu aufsetzen. Bei der Behandlung mit dem WebOS-Doctor gehen viele Anwendungsdaten verloren, weil das Palm-Backup nach wie vor nur ausgewählte Daten sichert. Daten in Drittanwendungen werden komplett vom Palm-Backup ignoriert. Hier kann immerhin die Homebrew-Software Save & Restore helfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /