• IT-Karriere:
  • Services:

WebOS 2.0

Keine Drahtlosupdates für Pre, Pre Plus und Pixi Plus

HP hat sich offiziell zu der Frage der Updates auf WebOS 2.0 für die Palm-Smartphones Pre, Pre Plus und Pixi Plus geäußert. Für diese Geräte wird WebOS 2.0 in keinem Fall drahtlos verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
WebOS 2.0: Keine Drahtlosupdates für Pre, Pre Plus und Pixi Plus

Nach Angaben von HP war der Aufwand zu groß, ein WebOS-2.0-Drahtlos-Update für die alten Palm-Modelle fertigzustellen. Stattdessen nutzte das Unternehmen lieber die Kapazitäten für die Entwicklung neuer Geräte, erklärte Jon Zilber aus der Palm-Abteilung per Blog. Im Oktober 2010 wurde davon ausgegangen, dass die Kapazitäten für beides reichen würde. Laut Zilber ist HP diese Entscheidung nicht leichtgefallen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Derzeit arbeitet HP an einer Lösung, die auch Besitzer eines Pre, Pre Plus und Pixi Plus zufriedenstellen soll. Wie diese Lösung aussehen wird, wollte HP noch nicht verraten.

Es wäre denkbar, dass HP für ältere Geräte einen WebOS-Doctor auf Basis von WebOS 2.0 bringt. Dann müssten Besitzer eines Pre, Pre Plus und Pixi Plus ihre Geräte komplett neu aufsetzen. Bei der Behandlung mit dem WebOS-Doctor gehen viele Anwendungsdaten verloren, weil das Palm-Backup nach wie vor nur ausgewählte Daten sichert. Daten in Drittanwendungen werden komplett vom Palm-Backup ignoriert. Hier kann immerhin die Homebrew-Software Save & Restore helfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Cyruss1989 16. Feb 2011

Ich habe seit dem 2.8.2010 ein Pre-, glücklicherweise nicht für den total übertriebenen...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /