• IT-Karriere:
  • Services:

IMHO

Schluss mit der Salamitaktik bei Diablo 3!

Erneut deutet Blizzard-Chef Mike Morhaime vage an, dass sein Studio die Möglichkeit untersucht, Diablo 3 eventuell und ganz vielleicht auch auf Konsole zu veröffentlichen. Alles Quatsch: Selbstverständlich wird das Rollenspiel für Xbox und PS3 erscheinen - Activision hat gar keine Wahl.

Artikel veröffentlicht am ,
IMHO: Schluss mit der Salamitaktik bei Diablo 3!

Es scheint, dass Blizzard sehr viel Angst vor seinen eigenen Fans hat. Wie sonst ist es zu erklären, dass das Entwicklerstudio seit Monaten immer wieder zart andeutet, dass Diablo 3 womöglich nicht nur auf PC, sondern auch auf Konsole erscheinen wird? Auch jetzt hat Blizzard-Chef Mike Morhaime auf einer Konferenz in den USA nur gesagt, dass sein Team Untersuchungen durchführe, um herauszufinden, ob eine Fassung für Xbox 360 und Playstation 3 tatsächlich Sinn ergibt.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Jede Wette: Das Ergebnis dieser Untersuchungen steht längst fest. Selbstverständlich wird Diablo 3 für Konsole erscheinen. Das ist für leidenschaftliche Fans der PC-Plattform eine bittere Pille. Aber je schneller sie die schlucken, desto mehr Spaß haben sie wahrscheinlich, wenn das Actionrollenspiel erscheint. Egal, was Blizzard angeblich alles untersucht - wer etwa auf einer Messe schon mal eine halbe Stunde Diablo 3 gespielt hat, weiß, dass sich das Ding ohne allzu große Probleme auf Konsole umsetzen lässt.

Auch wirtschaftlich spricht alles dafür. Starcraft 2 hat gezeigt, dass sich auch auf PCs extrem gute Umsätze generieren lassen. Aber von der Multiplattformreihe Call of Duty ist es trotz aller Erfolge ein paar hundert Millionen US-Dollar Umsatz entfernt.

Dazu kommt, dass Activision Blizzard mit seinem "Game Over" für Guitar Hero und weitere Projekte mehr denn je darauf angewiesen ist, mit seinen restlichen Games richtig viele Dollars zu verdienen. Ob man es mag oder nicht: Diablo 3 ist eine der bekanntesten Marken der Spielebranche. Um sie so, wie das renditehungrige Aktionäre erwarten, zu Geld zu machen, gehört insbesondere in den USA die Vermarktung auf Konsole dazu.

Blizzard sollte aufhören, das Vielleicht-Spielchen zu spielen, seine PC-Fans endlich ernst nehmen und sich dazu bekennen, dass - aus legitimen finanziellen Gründen - Diablo 3 auch für Konsole erscheint.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 2,49€

Flying Circus 31. Mai 2011

Der Spaß. Und was machst Du dann? Gehst Du auf die Straße und gröhlst Parolen...

Flying Circus 31. Mai 2011

Bwahahaaaa. Glashaus. Steine. Wie gesagt: das stört nicht jeden. Und noch ein...

Flying Circus 31. Mai 2011

Die Frage ist, ob's einen dann wirklich stört. Solange ein Spiel nicht ruckelt, ist es...

willbaker 19. Apr 2011

Hallo und Guten Tag Ich glaube eine der grottenschlechtesten Portierungen wurde...

Seitan-Sushi-Fan 13. Feb 2011

Höhö. Guter Witz.


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
    Login-Dienste
    Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

    Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
    2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
    3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

    1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
    2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
    3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

      •  /