Abo
  • Services:

Vorschau LA Noire

Sex und Lügen in Hollywood

Erzählt die schöne Schauspielerin die Wahrheit oder lügt sie gnadenlos? In LA Noire von Rockstar Games muss der Spieler ein Gespür für menschliche Mimik entwickeln, um im Hollywood der 40er Jahre unter anderem in der Filmbranche Verbrechen aufzuklären.

Artikel veröffentlicht am ,
Vorschau LA Noire: Sex und Lügen in Hollywood

Einfach mal nichts sagen. Und abwarten, was passiert. Guckt die Hollywoodschönheit unsicher an die Decke? Kratzt sie sich verlegen an der Nase, weil sie gerade bei einer Vernehmung gelogen hat - oder ist sie überzeugt von dem, was sie gesagt hat? Das herauszufinden, ist im Actionspiel LA Noire die Aufgabe des Spielers, der als Detective Cole Phelps für das Los Angeles Police Departement ermittelt. Bei einer langen Mission, die Golem.de auf Basis einer fast fertigen Fassung miterleben konnte, hat das Herauskitzeln der Wahrheit einen spannenden und neuartigen Eindruck gemacht.

Inhalt:
  1. Vorschau LA Noire: Sex und Lügen in Hollywood
  2. Glauben oder im Glauben lassen

Ganz grundsätzlich läuft LA Noire so ähnlich ab wie beispielsweise Mafia 2. Der Spieler ist zu Fuß und mit Autos in einer riesigen Stadt unterwegs. Der Handlung folgt er, indem er mehr oder weniger lineare Missionen absolviert, in denen es neben Verhören und weiteren Gesprächen auch ausgedehnte Verfolgungsjagden mit Vehikeln und Schießereien gibt.

Im konkreten Fall geht es um eine B-Movie-Schauspielerin namens June Ballard, die nachts im Auto gegen ein Reklameschild von Coca-Cola gekracht ist. Die elegante Dame war entweder betrunken oder unter Drogen gesetzt, sprich: Es war ein Unfall - oder ein Mordversuch, womöglich von einem Liebhaber? Vor Ort muss Cole Phelps erst einmal wie in einem Adventure nach Spuren suchen, deren Beschreibung automatisch ins Notizbuch wandert, wo auch sonst relevante Informationen hinterlegt werden.

Glauben oder im Glauben lassen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ekelpack 11. Feb 2011

Wenn die Portierung von Red Dead Redemption für den PC nicht bald kommt, muss man das...

AD--42 11. Feb 2011

Du suchst "Discworld Noir". Gleicher Stil, ganz nett gemacht, schon älter. Basiert auf...

Charles Marlow 10. Feb 2011

Na, klingt zumindest schon mal interessant! :)


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /