Abo
  • Services:

Samsung

CMOS-Sensoren mit 8 und 12 Megapixeln für Kamerahandys

Der Wettstreit um immer höhere Auflösungen geht auch bei mobilen Geräten weiter. Samsungs neue Bildwandler sollen aber nicht nur bis zu 12 Megapixel aufnehmen, sondern auch Zeitlupenvideos ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs neue Kameramodule
Samsungs neue Kameramodule

Die beiden CMOS-Sensoren S5K3L1 (12 Megapixel) und S5K3H2 (8 Megapixel) arbeiten - wie auch bei aktuellen Kameras - mit einer Hintergrundbelichtung, was vor allem bei hohen ISO-Einstellungen noch für rauscharme Bilder sorgen soll. Die Samsung-Sensoren sind im Formfaktor 1/3,2 Zoll gehalten, die gesamten Autofokusmodule haben eine Kantenlänge von nur 8,5 Millimetern.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Neben hoher Auflösung und Rauscharmut betont Samsung vor allem die Geschwindigkeit der Wandler - die tatsächlich erreichbare Bildrate hängt aber gerade bei mobilen Geräten vom Rest der Hardware ab. Die Sensoren selbst sollen bis zu 30 Bilder pro Sekunde beim 12-Megapixel-Modell und 15 fps beim 8-Megapixel-Modell erreichen. Full-HD schaffen die Wandler mit 60 beziehungsweise 30 Bildern pro Sekunde. Für beide Sensoren gibt Samsung bei VGA-Auflösung, also 640 x 480 Pixeln, ganze 120 fps an. So sind, wie bei vielen Kompaktkameras schon üblich, Zeitlupenaufnahmen möglich.

Muster liefert Samsung von beiden Sensoren bereits aus, der Wandler für 8 Megapixel soll im zweiten Quartal 2011 in Serienstückzahlen gefertigt werden, der 12-Megapixel-Sensor drei Monate später. Mit ersten Geräten wie Smartphones, die mit den neuen Samsung-Sensoren bestückt sind, ist also nicht vor dem Ende des Jahres 2011 zu rechnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /