Sparrow

Alternativer E-Mail-Client für Macs

Die Auswahl der E-Mail-Programme auf dem Mac hat sich vergrößert. Mit Sparrow gibt es einen Client, der auf das Anzeigen von E-Mails auf einem Server spezialisiert ist. In der ersten Version kann der E-Mail-Client jedoch nur mit Google-Mail-Konten umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sparrow-Logo
Sparrow-Logo

Sparrow ist ein E-Mail-Programm für Mac. Es kann in der ersten Version allerdings nur mit E-Mails umgehen, die beim Google-Mail-Dienst gelagert werden. Das Abrufen und Löschen von E-Mails per POP3-Standard wird nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Key User (w/m/d) CAFM System (Navision)
    Apleona HSG Südwest GmbH, Mannheim
  2. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
Detailsuche

Sparrow Mail gehört zu den Programmen, die mit einem minimalistischen Ansatz versuchen, eine schnelle und komfortable Bedienung zu ermöglichen. Es gibt also nur sehr wenige Schaltflächen. Trotzdem ist es möglich, mehrere Accounts abzurufen oder eine E-Mail mit Label zu versehen.

Per Quicklook ermöglicht das Programm das Anschauen von Anhängen durch einen Druck auf die Leertaste. Damit der Anwender immer seine E-Mails sehen kann, gibt es die Möglichkeit, in der Menu Bar Informationen anzeigen zu lassen.

Version 1.1 soll IMAP-Unterstützung bieten

Wer keine Google-Mail-Adresse hat und stattdessen einen normalen IMAP-Server benutzt, der muss noch ein wenig warten. Im März 2011 soll ein Update erscheinen, das eine IMAP-Unterstützung nachreicht, die mit den meisten Diensten funktionieren soll. Erwähnt werden etwa MobileMe, AOL und Yahoo.

  • Sparrow
  • Sparrow
  • Sparrow
Sparrow
Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit findet sich Sparrow nur in der Bezahlversion im Mac App Store. Sie kostet rund 8 Euro. Eine Lite-Version, die sich kostenlos testen lässt, soll es in Kürze geben. Sie finanziert sich über eingeblendete Werbung. Zurzeit befindet sich diese Version noch bei der Kontrolle von Apple. Später soll auch eine klassisch lizenzierte Version folgen, die dann auch ohne Mac App Store funktioniert und auch auf Mac OS 10.5 alias Leopard funktionieren soll.

Weitere Informationen gibt es im Blog von Sparrowmail.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Subotai 10. Feb 2011

Ja, gleiches hätte ich auch gerne von Microsoft was DirectX angeht. Wieso muss man auf...

gelöscht 10. Feb 2011

natürlich nicht. braucht man ja auch nicht, gibt doch apple-mail. und notfalls kann mit...

AndyGER 10. Feb 2011

Ach Blork ...

mindo 10. Feb 2011

Danke so siehts aus. Wer sich bischen mit der Materie beschäftigt, weiß welche bzw wo er...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /