Kevin Butler

Werbe-Ikone twittert Hack der Playstation 3

Sony jagt nach Personen, die den gehackten Sicherheitscode der Playstation 3 im Internet veröffentlichen. Eine davon gehört zum Konzern: Werbe-Ikone Kevin Butler hat den Code per Twitter verbreitet - möglicherweise hielt er ihn für Koordinaten für "Schiffe versenken".

Artikel veröffentlicht am ,
Kevin Butler
Kevin Butler

In den USA sorgt die Figur des angeblichen Sony-Managers Kevin Butler - dargestellt von Schauspieler Jerry Lambert - schon seit ein paar Jahren in Videos, Werbespots und auf Messen für Aufmerksamkeit für die Playstation 3. Jetzt hat Butler seinen Arbeitgeber unabsichtlich ins Rampenlicht gerückt. Per Twitter hat er einen Teil des Codes, der zum Mitte 2010 veröffentlichten PS Jailbreak gehört, weiterverbreitet. Den hatte ihm zuvor der Linux- und Mac-Experte Travis La Marr zugeschickt.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d)
    e.bootis, Essen
  2. IT-Netzwerkspezialist/IT-Net- zwerkspezialistin (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Butler - oder die Person, die den Account betreute - war offenbar nicht bewusst, was die Buchstaben und Zahlen bedeuten. Er oder sie macht stattdessen einen Scherz über Koordinaten für "Schiffe versenken", wie ein Bild auf Engadget.com zeigt. Der Beitrag ist auf Twitter inzwischen nicht mehr lesbar.

Der eigentlich harmlose Vorgang ruft Spott in der Onlineszene hervor, weil die Rechtsabteilung von Sony Computer Entertainment America derzeit mit viel Aufwand nach Personen fahndet, die den Root-Key der Playstation 3 gehackt und veröffentlicht haben. In diesem Zusammenhang liefert sich das Unternehmen einen Rechtsstreit mit dem Hacker George 'Geohot' Hotz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Carl Weathers 10. Feb 2011

Google

Prypjat 10. Feb 2011

Ich denke eher nicht, denn dann wüsste er auch was es für juristische Konsequenzen haben...

Prypjat 10. Feb 2011

Nimm es doch mal locker Junge. ;)

Thomas B. 10. Feb 2011

Weil sie es hier im Forum sagen?

Charles Marlow 10. Feb 2011

Peinlich für Butler. Aber auch sehr subversiv! ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Xiaomi: BSI untersucht Sicherheit in Smartphones aus China
    Xiaomi
    BSI untersucht Sicherheit in Smartphones aus China

    Nach Zensurvorwürfen gegen Smartphone-Hersteller aus China untersucht nun auch das BSI die Geräte und deren Filter.

  2. Bitcoin: China verbietet Handel mit Kryptowährungen
    Bitcoin
    China verbietet Handel mit Kryptowährungen

    Die chinesische Zentralbank will den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin komplett verbieten. Die Kurse beginnen zu fallen.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /