Abo
  • Services:

Sigma

Neue Foveon-Kompaktkamera mit einer Handvoll Pixel mehr

Sigma hat seine Digitalkamera DP leicht überarbeitet und ihr einige Pixel mehr Auflösung spendiert. Die neue DP2x arbeitet mit einem dreilagigen Foveon-Sensor im APS-C-Format, der nun 14,45 Megapixel statt 14,06 aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sigma DP2x ist eine Kompaktkamera und mit einem Festbrennweitenobjektiv und einem ungewöhnlichen Sensor ausgerüstet. Seine Baugröße wird auch in DSLRs eingesetzt. Er basiert im Gegensatz zu einlagigen CMOS- und CCD-Sensoren auf drei Schichten von Pixelsensoren. Deshalb ist die Auflösung mit 14,45 Millionen Pixeln, die Sigma angibt, auch nicht einfach mit der eines herkömmlichen Fotosensors vergleichbar. Die maximale Bildgröße der Sigma DP2x liegt bei nur 2.688 x 1.792 Pixeln, allerdings in drei Farbschichten für Rot, Blau und Grün. Zum Filmen ist der Sensor hingegen nicht besonders gut geeignet. Die Videos sind 320 x 240 Pixel groß.

  • Sigma DP2x
  • Sigma DP2x
Sigma DP2x
Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Die DP2x soll farbtreuere Aufnahmen machen als ihre Vorgängerinnen und einen schnelleren Autofokus einsetzen. Das fest eingebaute Objektiv mit einer Brennweite von 41 mm (KB-Format) erzielt eine maximale Blendenöffnung von F2,8.

Das Gehäuse der DP2x misst 113,3 x 59,5 x 56,1 mm und wiegt 160 Gramm. Einen Preis nannte Sigma noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Raven 10. Feb 2011

Meine DP1 hab ich nach Erscheinen des Nachfolgers verdammt günstig bekommen. Ein...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /