Abo
  • Services:

Ergänzung zum Palm Pre

Als Begleiter für die WebOS-Smartphones kann der Anwender einige Aufgaben des Smartphones alternativ mit dem Tablet erledigen, da die beiden Geräte miteinander kommunizieren. Kurznachrichten per SMS und sogar Anrufe sollen mit dem Touchpad beantwortet beziehungsweise angenommen werden können. URLs sollen sich sehr bequem austauschen lassen. Dank der Kamera ist auch Videotelefonie möglich. Zudem können Anwender auch auf eine Microsoft-Exchange-Unterstützung setzen und andere internetbasierte Aufgaben erledigen. Eine Unterstützung des Flash-Plugins erlaubt es Touchpad-Nutzern, auf flashbasierte Inhalte zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Für Schreibarbeiten wird es eine angepasste Version von Quickoffice geben. Für das Schreiben kann neben der virtuellen Tastatur, die der Nutzer in der Größe anpassen kann, auch eine optional verfügbare, drahtlos arbeitende Tastatur benutzt werden. Wer will, der kann mit dem Touchpad auch drucken. Laut HP ist dafür ein netzwerkfähiger Drucker des Herstellers notwendig, der höchstens fünf Jahre alt ist.

HP will WebOS auch auf andere Geräte bringen, was neben Druckern explizit auch PCs mit einschließt. Details dazu will HP im Laufe des Jahres verraten. Interessant wird die Ankündigung vor dem Hintergrund, dass HP derzeit weltweit die meisten PCs verkauft.

Neues Touchstone-Dock zum Laden

Der Akku des Touchpads kann über die Touchstone-Technik aufgeladen werden. Das Anstöpseln eines Ladekabels wird dann überflüssig. Allerdings wird das Ladegerät wohl nur als separates Zubehör angeboten. Das Dock ermöglicht es auch, das Touchpad hochkant oder im Querformat zu positionieren. Mit den bisherigen Touchstone-Ladestationen hat es äußerlich nichts gemeinsam. Ohne Touchstone-Ladegerät wird das Tablet per Micro-USB aufgeladen.

Zur Akkulaufzeit des 740 Gramm wiegenden Touchpads macht HP keine Angaben. Es wird nur angegeben, dass der Akku 6.300 mAh hat. Eine Angabe in Wattstunden fehlt.

Welche Modelle des Touchpads in Deutschland erscheinen werden, ist noch nicht bekannt. Auch eine Preisangabe fehlt. Im Sommer 2011 will HP das Tablet anbieten. Weitere Informationen können unter palm.com/TouchPad abgerufen werden.

Nachtrag vom 10. Februar 2011, 11:12 Uhr

Das Touchpad wird als erstes WebOS-Gerät keinen Gestenbereich haben. Bisherige WebOS-Anwendungen würden daher in einem speziellen Fenster ausgeführt, in dem Vor- und Zurück-Knöpfe für die Bedienung zu finden seien, erklärte Ben Combee von HP.

 WebOS-Tablet: HPs 10-Zoll-Touchpad als Begleiter für den Palm Pre (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. (-43%) 33,99€

Ravenbird 12. Feb 2011

Da sehe ich jetzt ehrlich gesagt weniger das Problem. Oder steht auf der Verpackung der...

Yeeeeeeeeha 11. Feb 2011

Da gibts ein Hands-On-Video: http://www.pcgames.de/Hewlett-Packard-GmbH-Firma-17140/GNews...

.ldap 11. Feb 2011

Dafür müsste das ganze aber schneller passieren. Previews, previews, previews. Und nicht...

Ravenbird 10. Feb 2011

Jap nett, aber eben nicht für unterwegs. Außerdem kann ich mit dem englischen...

snake_88 10. Feb 2011

Also soooo geschlossen wie iOS ist WebOS lange nicht. Auf jeden Fall auf meinem PalmPre...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Mobiles Bezahlen Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
  2. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  3. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /