• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia N9

Erstes Meego-Smartphone wird vermutlich eingestellt

Nokia will möglicherweise sein erstes Meego-Smartphone streichen, bevor es überhaupt auf den Markt kommt - das will Reuters aus unternehmensnahen Quellen erfahren haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia N9: Erstes Meego-Smartphone wird vermutlich eingestellt

Bei Nokia wird derzeit aufgeräumt - und es soll sich vieles ändern, um das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Die Veränderungen könnten nun Gerüchten zufolge auch das Nokia N9 treffen, das als erstes Smartphone mit Meego ausgeliefert werden soll und dessen Präsentation für den Mobile World Congress (MWC) 2011 erwartet wurde.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Leipzig
  2. Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Die Nachrichtenagentur Reuters will von unternehmensnahen Quellen erfahren haben, dass Nokia die Entwicklung des N9 bereits eingestellt hat. Nokia wollte das gegenüber Reuters nicht kommentieren.

Nokia wird aber offenbar weiter auf das in Entwicklung befindliche Meego setzen. Laut Reuters gehen Analysten davon aus, dass Nokia in Kürze ein neues Meego-Smartphone ankündigen wird, selbst wenn es noch nicht fertig ist. Das könnte entweder auf einer Investorenveranstaltung oder auf dem MWC 2011 passieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. 4,32€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 29,99€

berthold 11. Feb 2011

Nicht ganz unwahrscheinlich, dass das SchlauFon doch noch kommt. So unsichere Infolage...

olleIcke 10. Feb 2011

Darum gehts doch auch gar nicht bei dem Killer-Quatsch. Immer wenns um solche Killer...

schsch 10. Feb 2011

siehe dazu meine Signatur ;-)


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /