• IT-Karriere:
  • Services:

Urheberrechtsverletzung

US-Filmindustrie verklagt Filehoster Hotfile

Die US-Filmindustrie hat den Filehoster Hotfile verklagt. Das Angebot ermögliche den illegalen Tausch urheberrechtlich geschützter Inhalte und profitiere davon.

Artikel veröffentlicht am ,
Urheberrechtsverletzung: US-Filmindustrie verklagt Filehoster Hotfile

Der Verband der US-Filmindustrie, die Motion Pictures Association of America (MPAA), hat Klage gegen den Filehoster Hotfile eingereicht. Das Angebot ermögliche die unrechtmäßige Verbreitung urheberrechtlich geschützten Materials in großem Maßstab.

Stellenmarkt
  1. Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Über den Filesharingdienst würden täglich tausende von Filmen und Fernsehsendungen heruntergeladen, deren Rechte bei den MPAA-Mitgliedern lägen. Dieser "gewaltige digitale Diebstahl" habe dazu geführt, dass Hotfile in weniger als zwei Jahren "zu einer der 100 meistbesuchten Seiten der Welt geworden" sei, erklärte MPAA-Chefjustiziar Daniel Mandil.

Die MPAA betonte, dass Filehoster nicht per se illegal seien. Hotfile hingegen rate seinen Nutzern jedoch offen davon ab, den Dienst als Onlinespeicher zu nutzen und fördere das Hochladen urheberrechtlichen geschützten Materials. Davon profitiere das Unternehmen, indem es Geld von Nutzern verlange, die Dateien von Hotfile herunterladen.

Die Klage wurde von einem Gericht im US-Bundesstaat Florida eingereicht, wo der Hotfile-Betreiber Anton Titov seinen Wohnsitz hat. Die MPAA verlangt für den Verstoß gegen das Urheberrecht Schadensersatz in nicht genannter Höhe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  3. 499€

Rulf 11. Feb 2011

so große firmen haben zwar ihre eigene rechtsabteilung, legen aber solche wackeligen...

InDubio 10. Feb 2011

Ja. Wieviele Kopien machst du? Definiere "anbieten". Stimmt. Ein Überdenken der...

InDubio 10. Feb 2011

Nein, das Beispiel passt nicht ganz. Es geht, im Falle der "Raubkopierer", um das...

Trollfeeder 10. Feb 2011

Und dann das Datenaufkommen, soviel Personal hat nichtmal die CIA.^^

Vradash 10. Feb 2011

Es geht darum dass bei "Diebstahl" das ganze Produkt von einem Ort wegbewegt wird...eine...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
    •  /