Abo
  • Services:

Canon

Druckerdisplay passt sich seinen Aufgaben an

Canon hat mit dem Pixma MX885 ein Tintenstrahl-Multifunktionssystem vorgestellt, das sein Display der jeweiligen Funktion anpasst und unwichtige Elemente ausblendet. So sollen die Druck-, Kopier-, Fax- und Scanfunktionen leichter zu bedienen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Druckt der Anwender über das Multifunktionsgerät Pixma MX885, werden auf dem selbstleuchtenden Touchscreen die Tasten ausgeblendet, die dafür unwichtig sind. Genauso geschieht es beim Kopieren, Faxen, Scannen und beim Drucken von Speicherkarten.

  • Canon Pixma MX885
  • Canon Pixma MX885
  • Canon Pixma MX885
  • Canon Pixma MX885
  • Canon Pixma MX885
  • Canon Pixma MX885
Canon Pixma MX885
Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. Hoyer GmbH Internationale Fachspedition, Hamburg

Der Pixma MX885 kann über USB, LAN und WLAN an den Rechner beziehungsweise das Netzwerk angeschlossen werden. Um Papier zu sparen, lässt es sich mit der Duplexfunktion automatisch beidseitig bedrucken. Ein automatischer Dokumenteneinzug für 35 Seiten sorgt dafür, dass umfangreiche Scanarbeiten ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden können.

Der Drucker arbeitet mit fünf Tintenpatronen und soll 12,5 Schwarz-Weiß- beziehungsweise 9,3 Farbseiten pro Minute ausgeben können. Ein Standardfoto (10 x 15 cm) soll in 20 Sekunden fertig sein. Der Scanner arbeitet mit einer Auflösung von 2.400 dpi und kann im Zusammenspiel mit dem Druckwerk als Kopierer eingesetzt werden.

Eingehende Faxe speichert der Pixma MX885 im PDF-Format auf einem USB-Stick oder einer eingesteckten Speicherkarte. Wer den MX885 im Netzwerk einsetzt, kann allen Benutzern Zugriff auf die Dokumente geben. Scans können ebenfalls auf ein lokales Speichermedium abgelegt werden.

Der Canon Pixma MX885 soll ab März 2011 für rund 220 Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Hu Man 09. Feb 2011

Och - ich finde das eigentlich eine echt gute Idee... Wenn so viele Funktionen in einem...

Keridalspidialose 09. Feb 2011

Der Designer von dem Sarg steht wohl auf Römertopf!? Und das Ding hat mehr Knöpfe als die...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /