Abo
  • Services:

Myriad Alien Dalvik

Android-Applikationen laufen auf Meego

Mit Myriad Alien Dalvik können künftig Android-Anwendungen auf Meego-Smartphones laufen. Die Virtualisierungssoftware für Netzbetreiber, Gerätehersteller und Betreiber von Softwareshops soll in Zukunft auch Android-Applikationen zu anderen Plattformen kompatibel machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Myriad Alien Dalvik: Android-Applikationen laufen auf Meego

Mit Alien Dalvik können Android-Applikationen nahtlos unter Meego und später auch auf anderen Plattformen genutzt werden. Die Virtualisierungsengine Dalvik Turbo soll dafür sorgen, dass die Anwendungen und Spiele ähnlich schnell wie auf einem regulären Android-Smartphone laufen. Die Myriad Group demonstriert das in einem Video auf einem Nokia N900 zwar noch nicht mit Meego, aber mit dessen Vorläufer Maemo und einigen Android-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Für den Anwender soll die Virtualisierungslösung Alien Dalvik komplett transparent sein. Mit Alien Dalvik verpackte Android-Applikationen erscheinen als native Meego-Programme und können ohne Aufwand installiert werden. Für Plattformbetreiber, Hersteller und Betreiber von Softwareshops ergibt sich dadurch der Vorteil, dass sie den Kunden deutlich mehr Anwendungen zur Verfügung stellen können.

Vor allem für Meego wäre das ein Vorteil, da die noch in Entwicklung befindliche Plattform damit gleich zum Start von Android-Applikationen profitieren könnte. Bisher hat die Myriad Group aber nicht angegeben, welche Partner Alien Dalvik auf ihren Geräten vorinstallieren werden. Auf dem Mobile World Congress 2011 soll die Lösung gezeigt und im Laufe des Jahres fertig gestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. bei Alternate kaufen

TC 11. Feb 2011

zB, das Nokia bisher immer die einfallsreichste und vielfältigste Hardware hatte. Also...

redex 09. Feb 2011

?! Wo kommst Du denn her? 1. Bericht lesen 2. zur not das Video ansehen 3. verstehen das...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /