Abo
  • Services:

Microsoft

Mehrere kritische Sicherheitslücken in Office-Paketen

Mit manipulierten Dateien können Microsofts Office-Programme unter Umständen dazu gebracht werden, Schadcode auszuführen. Der Nutzer muss die Dateien nur öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Mehrere kritische Sicherheitslücken in Office-Paketen

Microsofts Office-Paket ist für mehrere Sicherheitslücken anfällig, die das Ausführen von Schadcode ermöglichen, das dokumentiert die Zero Day Initiative (ZDI) des Sicherheitsunternehmens Tipping Point. Insgesamt werden fünf Sicherheitslücken gelistet, die den Anwender durch Ausführung von Schadcode in Gefahr bringen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart

Die Beschreibungen der Sicherheitslücken sind zum Teil sehr allgemein gehalten, so dass nicht bekannt ist, welche Versionen und Bestandteile von Office tatsächlich betroffen sind. Nur zwei Lücken sollen ausschließlich Excel 2007 und Powerpoint 2007 betreffen. Eine der Sicherheitslücken hat auch Secunia in seine Warnungen aufgenommen.

Laut den Einträgen der ZDI wurde Microsoft bereits über alle Sicherheitsprobleme unterrichtet. Einige Meldungen sollen bereits im Juni 2010 an Microsoft geschickt worden sein. Nach mindestens sechs Monaten veröffentlicht die ZDI grundsätzlich Informationen zu den Sicherheitslücken, die ihr zugetragen wurden. Sie will damit eine schnellere Updatepolitik betroffener Unternehmen durchsetzen.

Gegenmaßnahmen gibt es dementsprechend noch nicht und auch Berichte davon, dass die Sicherheitslücken ausgenutzt werden, sind noch nicht vorhanden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. 59,90€
  3. bei Alternate.de

Neuschwabenland 08. Feb 2011

und der Mossad auch ;-). Ich verwende das kleine und feine Nürnberger Programm...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /