Abo
  • Services:

Galaxy Ace, Gio und Mini

Drei neue Smartphones mit Android 2.2 von Samsung

Samsung hat die drei neuen Galaxy-Modelle Ace, Gio und Mini vorgestellt. Alle drei Mobiltelefone laufen mit Android 2.2, unterstützen WLAN-n sowie HSDPA. Keine der Neuvorstellungen hat eine Hardwaretastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung Galaxy Gio
Samsung Galaxy Gio

Alle drei Galaxy-Neuvorstellungen haben einen 5-Wege-Navigator, verzichten aber auf einen Suchenknopf und spezielle Telefontasten sind nicht vorhanden. Auch eine Hardwaretastatur gibt es nicht. Auf den drei Geräten läuft Android 2.2 mit Samsungs Touchwiz-Oberfläche. Neben dem Android Market ist Samsungs Apps-Store vorhanden. Die UMTS-Mobiltelefone unterstützen alle vier GSM-Netze und beherrschen GPRS, EDGE und HSDPA. Außerdem sind WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1 und ein GPS-Empfänger vorhanden.

  • Samsung Galaxy Ace
  • Samsung Galaxy Gio
  • Samsung Galaxy Gio
  • Samsung Galaxy Mini
  • Samsung Galaxy Mini
  • Samsung Galaxy Mini
Samsung Galaxy Mini
Inhalt:
  1. Galaxy Ace, Gio und Mini: Drei neue Smartphones mit Android 2.2 von Samsung
  2. Galaxy Ace mit 3,5-Zoll-Touchscreen

Allen drei Modellen liegt eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte bei; maximal unterstützt der Speicherkartensteckplatz Karten mit bis zu 32 GByte. Neben einem Musikplayer haben die Geräte ein UKW-Radio und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für den Anschluss regulärer Kopfhörer.

Das Galaxy Mini hat einen 3,14 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Für ein Android-Gerät ist die Auflösung vergleichsweise gering; zur Farbtiefe machte Samsung keine Angaben. Für Foto- und Videoaufnahmen ist eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Smile-Shot-Funktion und Panoramaaufnahme vorhanden. Ein Kameralicht gibt es nicht.

Der Prozessor arbeitet mit einer Taktrate von 600 MHz und bei einem Gewicht von 109 Gramm misst das Mobiltelefon 110 x 61 x 12,1 mm. Zu den Akkulaufzeiten liegen keine Angaben vor. Es ist nur bekannt, dass der Lithium-Ionen-Akku eine Kapazität von 1.200 mAh hat. Das Office-Paket Quickoffice ist vorinstalliert, aber es ist nicht bekannt, ob es sich dabei um die Vollversion handelt.

Galaxy Ace mit 3,5-Zoll-Touchscreen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 2,99€
  3. 12,99€
  4. 7,48€

Netspy 09. Feb 2011

Google veröffentlicht auch Alpha- und Beta-Versionen von Andorid. Der Punkt zieht nicht...

Combo 08. Feb 2011

Es hat sich verdient gemacht aber irgendwann ist gut. Ein 2011er Smartphone hat einfach...

irgendwersonst 08. Feb 2011

die Preise für diese Telefone sind zu hoch, die werden höchstwahrscheinlich schnell eine...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /