Abo
  • Services:

Vodafone

Nexus S in Deutschland ohne Super-Amoled-Display

Vodafone nimmt das Android-Smartphone Nexus S in Deutschland ins Sortiment. Allerdings wird es hierzulande statt mit Super-Amoled-Display mit Super-Clear-LCD angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus S
Nexus S

Vodafone nennt in der Blogankündigung zum Nexus S keinen Grund, weshalb deutsche Käufer das Mobiltelefon nicht mit Super-Amoled-Technik erhalten. Stattdessen bietet Vodafone das Nexus S mit Super-Clear-LCD-Technik an. In den Kommentaren zum Vodafone-Blog zeigt sich die Mehrzahl der Leser enttäuscht und schreibt, sie wollte das Mobiltelefon dann nicht kaufen.

  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
Nexus S von Google und Samsung
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning

Bereits vergangene Woche war das Nexus S für kurze Zeit in der Vorschau von Vodafones Onlineshop gelistet und dann ohne Angabe von Gründen wieder entfernt worden. Nun führt die Shopvorschau das Nexus S wieder.

Weiterhin will Vodafone nicht verraten, ab wann es das Nexus S geben wird. Auch zum Gerätepreis will sich der Mobilfunknetzbetreiber nicht äußern.

Das erste von Google angebotene Android-Smartphone Nexus One hatte Vodafone ebenfalls in Deutschland angeboten - allerdings nur zwei Monate lang. Danach wurde es aus dem Sortiment genommen und ist seitdem nicht mehr bei Vodafone zu bekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

c0de 08. Feb 2011

Endlich DAS android phone von google auf das ich gewartet habe... und was? Kein...

synapse' 08. Feb 2011

Das Galaxy S hat den hässlichen Nachteil, dass bei kleinem Blickwinkel total bläulich...

Charles Marlow 08. Feb 2011

Ich sehe auch die Qualität als Problem. Die müssen da deutlich mehr Endkontrollen...

TTX 08. Feb 2011

Ich kann aus Erfahrung sagen (3 Monate Nexus One SLCD vs. 4 Monate Galaxy S) das die...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /