Abo
  • Services:

Vodafone

Nexus S in Deutschland ohne Super-Amoled-Display

Vodafone nimmt das Android-Smartphone Nexus S in Deutschland ins Sortiment. Allerdings wird es hierzulande statt mit Super-Amoled-Display mit Super-Clear-LCD angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus S
Nexus S

Vodafone nennt in der Blogankündigung zum Nexus S keinen Grund, weshalb deutsche Käufer das Mobiltelefon nicht mit Super-Amoled-Technik erhalten. Stattdessen bietet Vodafone das Nexus S mit Super-Clear-LCD-Technik an. In den Kommentaren zum Vodafone-Blog zeigt sich die Mehrzahl der Leser enttäuscht und schreibt, sie wollte das Mobiltelefon dann nicht kaufen.

  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
Nexus S von Google und Samsung
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. embitel GmbH, Stuttgart

Bereits vergangene Woche war das Nexus S für kurze Zeit in der Vorschau von Vodafones Onlineshop gelistet und dann ohne Angabe von Gründen wieder entfernt worden. Nun führt die Shopvorschau das Nexus S wieder.

Weiterhin will Vodafone nicht verraten, ab wann es das Nexus S geben wird. Auch zum Gerätepreis will sich der Mobilfunknetzbetreiber nicht äußern.

Das erste von Google angebotene Android-Smartphone Nexus One hatte Vodafone ebenfalls in Deutschland angeboten - allerdings nur zwei Monate lang. Danach wurde es aus dem Sortiment genommen und ist seitdem nicht mehr bei Vodafone zu bekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  2. ab 294€ lieferbar
  3. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  4. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)

c0de 08. Feb 2011

Endlich DAS android phone von google auf das ich gewartet habe... und was? Kein...

synapse' 08. Feb 2011

Das Galaxy S hat den hässlichen Nachteil, dass bei kleinem Blickwinkel total bläulich...

Charles Marlow 08. Feb 2011

Ich sehe auch die Qualität als Problem. Die müssen da deutlich mehr Endkontrollen...

TTX 08. Feb 2011

Ich kann aus Erfahrung sagen (3 Monate Nexus One SLCD vs. 4 Monate Galaxy S) das die...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /